Hiob 39, 24

Das Buch Hiob (Ijob, Job)

Kapitel: 39, Vers: 24

Hiob 39, 23
Hiob 39, 25

Luther 1984:Mit Donnern und Tosen fliegt es über die Erde dahin und läßt sich nicht halten beim Schall der Trompete.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Mit Ungestüm und laut stampfend sprengt es im Fluge dahin-1- und läßt sich nicht halten, wenn die Posaune erschallt; -1) w: es verschluckt (o: frißt) den Boden.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Mit Ungestüm und Erregung schlürft es den Boden-1- und läßt sich nicht halten, wenn das Horn ertönt-a-. -1) d.h. bringt es schnell eine große Entfernung hinter sich. a) Jeremia 8, 6.
Schlachter 1952:Es scharrt den Boden mit Ungestüm und bleibt nicht stehen, wenn die Posaune ertönt;
Zürcher 1931:Mit stürmischem Ungestüm schlürft es die Strecke; / es hält nicht still beim Schall der Posaune. /
Luther 1912:Es zittert und tobt und scharrt in die Erde und läßt sich nicht halten bei der Drommete Hall.
Buber-Rosenzweig 1929:mit Geschütter und Getob schlürfts den Boden es auf, erst trauts nicht, daß das Horn schon erschallt,
Tur-Sinai 1954:inmitten Zitterns, Schreckens stürzt er tief zum Grund / und weicht nicht rechts aus, weil das Kriegshorn schallt. /
Luther 1545 (Original):Es zittert vnd tobet vnd scharret in die erde, vnd achtet nicht der drometen halle. -[Achtet nicht] Das ist, Es thut, als sey jm nichts drumb, das doch so schrecklich ist.
Luther 1545 (hochdeutsch):Es zittert und tobet und scharret in die Erde und achtet nicht der Trommeten Hall.
NeÜ 2021:Wild und ungestüm fliegt es dahin, / lässt sich nicht halten, wenn das Horn ertönt.
Jantzen/Jettel 2016:Zornig erregt schlürft es den Boden, hält nicht still, wenn das Horn ertönt. a)
a) Schoph . Sacharja 6, 7 .8
English Standard Version 2001:With fierceness and rage he swallows the ground; he cannot stand still at the sound of the trumpet.
King James Version 1611:He swalloweth the ground with fierceness and rage: neither believeth he that [it is] the sound of the trumpet.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:39, 19: Ein ausgezeichnetes, anschauliches Bild vom Kriegspferd.




Predigten über Hiob 39, 24
Sermon-Online