4. Mose 8, 8

Das vierte Buch Mose, Numeri

Kapitel: 8, Vers: 8

4. Mose 8, 7
4. Mose 8, 9

Luther 1984 4. Mose 8, 8:Dann sollen sie einen jungen Stier nehmen und dazu als Speisopfer feinstes Mehl, mit Öl vermengt. Und einen andern jungen Stier sollst du zum Sündopfer nehmen
Menge 1926 4. Mose 8, 8:Hierauf sollen sie einen jungen Stier nehmen nebst dem zugehörigen Speisopfer, nämlich Feinmehl, das mit Öl gemengt ist; und einen zweiten jungen Stier sollst du zum Sündopfer nehmen.
Revidierte Elberfelder 1985 4. Mose 8, 8:Und sie sollen einen jungen Stier nehmen und das dazugehörige Speisopfer: Weizengrieß, gemengt mit Öl-a-; und einen andern Jungstier sollst du zum Sündopfer nehmen. -a) 3. Mose 2, 1.
Schlachter 1952 4. Mose 8, 8:Alsdann sollen sie einen jungen Farren nehmen samt seinem Speisopfer von Semmelmehl, mit Öl gemengt; und einen anderen jungen Farren sollst du zum Sündopfer nehmen.
Zürcher 1931 4. Mose 8, 8:Alsdann sollen sie einen jungen Stier nehmen und das zugehörige Speisopfer, mit Öl eingerührtes Semmelmehl; und einen zweiten jungen Stier sollst du für ein Sündopfer nehmen.
Buber-Rosenzweig 1929 4. Mose 8, 8:Sie sollen nehmen einen Farren, Jungstier, und seine Hinleite, Feinmehl, mit Öl verrührt, und einen zweiten Jungstier-Farren nimm zu Entsündung.
Tur-Sinai 1954 4. Mose 8, 8:Und sie sollen einen jungen Stier nehmen und als Mehlopfer dazu feines Mehl, eingerührt in Öl; und einen zweiten jungen Stier sollst du zum Sündopfer nehmen.
Luther 1545 4. Mose 8, 8:Dann sollen sie nehmen einen jungen Farren und sein Speisopfer, Semmelmehl, mit Öl gemenget, und einen anderen jungen Farren sollst du zum Sündopfer nehmen,
NeÜ 2016 4. Mose 8, 8:Dann sollen sie einen jungen Stier nehmen und das dazugehörige Speisopfer: mit Öl vermengtes Feinmehl. Auch du sollst einen jungen Stier zum Sündopfer nehmen.
Jantzen/Jettel 2016 4. Mose 8, 8:Und sie sollen einen jungen Stier nehmen und sein Speisopfer: a)Feinmehl, gemengt mit Öl. Und einen anderen jungen Stier sollst du nehmen zum Sündopfer.
a) Feinmehl 4. Mose 15, 8-9; 3. Mose 2, 1