5. Mose 27, 11

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 27, Vers: 11

5. Mose 27, 10
5. Mose 27, 12

Luther 1984:UND Mose gebot dem Volk an diesem Tage und sprach:
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):An demselben Tage erteilte Mose dem Volke folgenden Befehl:
Revidierte Elberfelder 1985/1986:UND Mose befahl dem Volk an jenem Tag und sagte:
Schlachter 1952:Und Mose gebot dem Volk an jenem Tage und sprach:
Zürcher 1931:Und Mose gebot dem Volke an jenem Tage: -5. Mose 11, 29.
Luther 1912:Und Mose gebot dem Volk desselben Tages und sprach:
Buber-Rosenzweig 1929:Mosche gebot dem Volk an jenem Tag, sprechend:
Tur-Sinai 1954:Und Mosche befahl dem Volk an jenem Tag und sprach:
Luther 1545 (Original):Vnd Mose gebot dem Volck desselben tages, vnd sprach.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und Mose gebot dem Volk desselben Tages und sprach:
NeÜ 2021:Die FluchworteMose befahl dem Volk an diesem Tag:
Jantzen/Jettel 2016:Und Mose gebot dem Volk an jenem Tage und sagte: _
English Standard Version 2001:That day Moses charged the people, saying,
King James Version 1611:And Moses charged the people the same day, saying,



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:27, 1: In diesen beiden Kapiteln erklärte Mose den Segen und den Fluch des sinaitischen Bundes. Zuerst rief er Israel zu einer Zeremonie zur Ratifizierung des Bundes auf, wenn sie ins Land kommen (27, 126; in Josua 8, 30-35 wurde sie von Josua ua durchgeführt). Dies diente dem Volk zu Erinnerung, dass der Gehorsam gegenüber dem Bund und seinen Gesetzen unbedingt erforderlich war. Anschließend erklärte Mose weiter die Segnungen bei Gehorsam und den Fluch bei Ungehorsam (28, 1-68).




Predigten über 5. Mose 27, 11
Sermon-Online