5. Mose 28, 11

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 28, Vers: 11

5. Mose 28, 10
5. Mose 28, 12

Luther 1984:Und der HERR wird machen, daß du Überfluß an Gutem haben wirst, an Frucht deines Leibes, an Jungtieren deines Viehs, an Ertrag deines Ackers, in dem Lande, das der HERR deinen Vätern geschworen hat, dir zu geben.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Und der HErr wird dich durch die Frucht deines Mutterleibes und durch die Frucht deines Viehs und die Frucht deines Feldes zum Überfluß an Gütern gelangen lassen in dem Lande, das der HErr, wie er deinen Vätern zugeschworen hat, dir geben wird.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und der HERR wird dir Überfluß geben an Gutem, an der Frucht deines Leibes und an der Frucht deines Viehes und an der Frucht deines Ackerlandes-a-, zur Wohlfahrt-b- in dem Land, das dir zu geben der HERR deinen Vätern geschworen hat-c-. -a) 5. Mose 7, 13.14; Psalm 107, 38. b) 5. Mose 30, 9; Psalm 127, 3. c) 5. Mose 1, 8.
Schlachter 1952:Und der HERR wird dir Überfluß geben an Gütern, an der Frucht deines Leibes, an der Frucht deines Viehes und an der Frucht deines Ackers, auf dem Lande, von dem der HERR deinen Vätern geschworen hat, daß er es dir gebe.
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Und der HERR wird dir Überfluss geben an Gütern, an der Frucht deines Leibes, an der Frucht deines Viehs und an der Frucht deines Ackers, in dem Land, von dem der HERR deinen Vätern geschworen hat, dass er es dir gebe.
Zürcher 1931:Und Gutes im Überfluss wird der Herr dir geben, an der Frucht deines Leibes, an der Frucht deines Viehs und an der Frucht deines Landes, in dem Lande, das dir zu geben der Herr deinen Vätern geschworen hat.
Luther 1912:Und der Herr wird machen, daß du Überfluß an Gütern haben wirst, an der Frucht deines Leibes, an der Frucht deines Viehs, an der Frucht deines Ackers, in dem Lande, das der Herr deinen Vätern geschworen hat dir zu geben.
Buber-Rosenzweig 1929:ER überlädt dich, im Guten, an Frucht deines Leibes, an Frucht deines Viehs, an Frucht deines Bodens, auf dem Boden, den ER deinen Vätern zuschwor dir zu geben.
Tur-Sinai 1954:Bevorzugen wird dich der Ewige zum Guten in der Frucht deines Leibes, in der Frucht deines Viehs und in der Frucht deines Bodens, auf dem Boden, den der Ewige dir zu geben deinen Vätern geschworen.
Luther 1545 (Original):Vnd der HERR wird machen, das du vberflus an Güttern haben wirst, an der Frucht deines Leibs, an der frucht deines Viehs, vnd an der frucht deines Ackers, auff dem Land, das der HERR deinen Vetern geschworen hat dir zu geben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und der HERR wird machen, daß du Überfluß an Gütern haben wirst, an der Frucht deines Leibes, an der Frucht deines Viehes, an der Frucht deines Ackers, auf dem Lande, das der HERR deinen Vätern geschworen hat, dir zu geben.
NeÜ 2021:Jahwe wird dir Gutes im Überfluss geben, Frucht deines Leibes, Frucht deines Viehs, Frucht deines Ackerlandes in dem Land, das Jahwe deinen Vorfahren geschworen hat, dir zu geben.
Jantzen/Jettel 2022:Und Jahweh wird dir Überfluss geben an Gutem, an der Frucht deines Leibes und an der Frucht deines Viehs und an der Frucht deines Erdbodens - auf dem Erdboden, den Jahweh deinen Vätern geschworen hat, dir zu geben.
-Parallelstelle(n): 5. Mose 7, 13.14; 5. Mose 30, 9; Psalm 65, 10; Sprüche 10, 22
English Standard Version 2001:And the LORD will make you abound in prosperity, in the fruit of your womb and in the fruit of your livestock and in the fruit of your ground, within the land that the LORD swore to your fathers to give you.
King James Version 1611:And the LORD shall make thee plenteous in goods, in the fruit of thy body, and in the fruit of thy cattle, and in the fruit of thy ground, in the land which the LORD sware unto thy fathers to give thee.
Westminster Leningrad Codex:וְהוֹתִרְךָ יְהוָה לְטוֹבָה בִּפְרִי בִטְנְךָ וּבִפְרִי בְהַמְתְּךָ וּבִפְרִי אַדְמָתֶךָ עַל הָאֲדָמָה אֲשֶׁר נִשְׁבַּע יְהוָה לַאֲבֹתֶיךָ לָתֶת לָֽךְ



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:27, 1: In diesen beiden Kapiteln erklärte Mose den Segen und den Fluch des sinaitischen Bundes. Zuerst rief er Israel zu einer Zeremonie zur Ratifizierung des Bundes auf, wenn sie ins Land kommen (27, 126; in Josua 8, 30-35 wurde sie von Josua ua durchgeführt). Dies diente dem Volk zu Erinnerung, dass der Gehorsam gegenüber dem Bund und seinen Gesetzen unbedingt erforderlich war. Anschließend erklärte Mose weiter die Segnungen bei Gehorsam und den Fluch bei Ungehorsam (28, 1-68).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 5. Mose 28, 11
Sermon-Online