2. Samuel 17, 12

Das zweite Buch Samuel

Kapitel: 17, Vers: 12

2. Samuel 17, 11
2. Samuel 17, 13

Luther 1984:So wollen wir ihn überfallen, wo wir ihn finden, und wollen über ihn kommen, wie der Tau auf die Erde fällt, daß wir von ihm und allen seinen Männern nicht einen einzigen übrig lassen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Treffen wir ihn dann an irgend einem Ort, wo er sich aufhält, so fallen wir über ihn her, wie der Tau auf den Erdboden fällt, und es soll von ihm und allen Männern, die er bei sich hat, auch nicht einer übrigbleiben!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Kommen wir dann zu ihm an einen der Orte, wo immer er sich auch befinden mag, so werden wir uns auf ihn niederlassen, wie der Tau auf den Erdboden fällt. Dann wird von ihm und von all den Männern, die bei ihm sind, auch nicht einer übrigbleiben.
Schlachter 1952:So wollen wir ihn überfallen, an welchem Orte wir ihn finden, und wir wollen über ihn kommen, wie der Tau auf die Erde fällt, daß wir von ihm und all seinen Leuten, die bei ihm sind, nicht einen einzigen übriglassen.
Zürcher 1931:Treffen wir ihn dann an irgendeinem Orte, wo er sich finden lässt, so wollen wir über ihn herfallen, wie der Tau auf die Erde fällt, und es soll von ihm und all den Männern, die bei ihm sind, auch nicht einer übrigbleiben.
Luther 1912:So wollen wir ihn überfallen, an welchem Ort wir ihn finden, und wollen über ihn kommen, wie der Tau auf die Erde fällt, daß wir von ihm und allen seinen Männern nicht einen übriglassen.
Buber-Rosenzweig 1929:Kommen wir dann an ihn in einem der Standorte, wo er sich befinden mag, so lassen wir uns auf ihn nieder, wie der Tau auf die Scholle fällt, von ihm und von allen Mannen, die mit ihm sind, bleibt auch nicht einer übrig!
Tur-Sinai 1954:Kommen wir nun zu ihm an einem der Orte, wo er sich befinden mag, so fallen wir auf ihn nieder, wie der Tau auf die Erde fällt, daß von ihm und all den Männern, die bei ihm sind, auch nicht einer übrig bleibt.
Luther 1545 (Original):So wöllen wir jn vberfallen, an welchem ort wir jn finden, vnd wöllen vber jn komen, wie der Taw auff die erden felt, das wir an jm vnd allen seinen Mennern nicht einen vberig lassen.
Luther 1545 (hochdeutsch):So wollen wir ihn überfallen, an welchem Ort wir ihn finden, und wollen über ihn kommen, wie der Tau auf die Erde fällt, daß wir an ihm und allen seinen Männern nicht einen übrig lassen.
NeÜ 2021:Wenn wir dann auf ihn stoßen, egal wo er sich gerade befindet, werden wir über ihn herfallen, so wie der Tau auf den Erdboden fällt. Dann wird von ihm und seinen Leuten keiner übrig bleiben.
Jantzen/Jettel 2016:Und wir werden über ihn kommen an einem der Orte, wo er sich befindet, und uns auf ihn niederlassen, wie der Tau auf den Erdboden fällt. Und es wird von ihm und von allen Männern, die bei ihm sind, auch nicht einer übrig bleiben. _
English Standard Version 2001:So we shall come upon him in some place where he is to be found, and we shall light upon him as the dew falls on the ground, and of him and all the men with him not one will be left.
King James Version 1611:So shall we come upon him in some place where he shall be found, and we will light upon him as the dew falleth on the ground: and of him and of all the men that [are] with him there shall not be left so much as one.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:17, 7: Der Herr ergriff die Kontrolle über die Situation durch Husais Rat (s. Anm. zu 15, 32), der Absalom in der Weise beriet, dass David Zeit gewann, um sich auf einen Kampf mit Absalom vorzubereiten. Husais Plan schien den Ältesten der beste zu sein. Er beinhaltete zwei Grundzüge: 1.) die Notwendigkeit für eine Armee mit einer Stärke von mehr als 12.000 Mann (V. 1), um Absaloms Niederlage zu vermeiden, und 2.) der König sollte die Armee in den Kampf führen (ein Appell an Absaloms Arroganz).




Predigten über 2. Samuel 17, 12
Sermon-Online