Jesaja 57, 11

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 57, Vers: 11

Jesaja 57, 10
Jesaja 57, 12

Luther 1984:Wen hast du gescheut und gefürchtet, daß du treulos wurdest und nicht an mich dachtest und es nicht zu Herzen nahmst? Ist es nicht so: -a-Weil ich schwieg und mich verbarg, hast du mich nicht gefürchtet? -a) Psalm 50, 21.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Und vor wem hast du dich gescheut und dich gefürchtet, so daß du die Treue brachest und meiner nicht mehr gedachtest und ich dir nicht in den Sinn kam? Nicht wahr? weil ich mich schweigend verhielt, und zwar seit undenklicher Zeit, darum fürchtetest du dich nicht vor mir.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und wen hast du gescheut und gefürchtet, daß du gelogen hast und nicht an mich dachtest, es nicht zu Herzen nahmst? Habe ich nicht geschwiegen und (meine Augen) verhüllt-1-? Doch mich fürchtest du nicht-a-. -1) so lesen LXX und Vul.; MasT: und (zwar) von Ewigkeit her? a) Psalm 50, 21.
Schlachter 1952:Vor wem hast du dich so gescheut und gefürchtet, daß du mich verleugnet und meiner nicht mehr gedacht hast und ich dir gänzlich aus dem Sinn gekommen bin? Habe ich nicht dazu geschwiegen, und das seit langer Zeit? Aber du willst mich doch nicht fürchten!
Zürcher 1931:Und vor niemand hattest du Scheu und Furcht, und so gingst du mit Lügen um und gedachtest meiner nicht, nahmst es nicht zu Herzen. Nicht wahr, ich schweige ja und verschliesse die Augen, und so fürchtetest du mich nicht. -Jesaja 42, 14.
Luther 1912:Vor wem bist du so in Sorge und fürchtest dich also, daß du mit Lügen umgehst und denkst an mich nicht und nimmst es nicht zu Herzen? Meinst du, a) ich werde allewege schweigen, daß du mich so gar nicht fürchtest? - a) Psalm 50, 21.
Buber-Rosenzweig 1929:Und vor wem solltest du bangen, brauchtest du zu fürchten, daß du versagen könntest?! meiner gedenkst du doch nicht, nimmst es nicht zu Herzen: nichtwahr, ich schweige, seit Urzeit, von mir hast du nichts zu befürchten!
Tur-Sinai 1954:Wen hattest du zu scheun, zu fürchten / daß du gelogen? / Da mein du nicht gedacht / es nicht zu Herzen dir genommen? / Blieb ich nicht stumm von je schon? / So hattest du mich nicht zu fürchten! /
Luther 1545 (Original):Fur wen bistu so sorgfeltig vnd fürchtest also? So du doch mit Lügen vmbgehest, vnd denckest an Mich nicht, vnd nimpst es nicht zu hertzen, Meinstu, ich werde allwege schweigen, das du Mich so gar nicht fürchtest? -[Für wen bistu so sorgfeltig] Gottlosen sorgen fur jr thun, So es doch eitel lügen vnd falsch ist.
Luther 1545 (hochdeutsch):Vor wem bist du so sorgfältig und fürchtest also, so du doch mit Lügen umgehest und denkest an mich nicht und nimmst es nicht zu Herzen? Meinest du, ich werde allewege schweigen, daß du mich so gar nicht fürchtest?
NeÜ 2021:Vor wem hast du denn solche Angst, / dass du mich betrogen hast, / dass du nicht an mich dachtest, / es dir nicht zu Herzen nahmst? / Nicht wahr, weil ich so lange schwieg, / hast du mich nicht mehr gefürchtet?
Jantzen/Jettel 2016:Und vor wem hast du dich gescheut und gefürchtet, dass du gelogen hast und nicht an mich dachtest, es nicht zu Herzen nahmst? Habe ich nicht geschwiegen, und zwar seit langer Zeit? Und mich fürchtest du nicht. a)
a) gescheut Jesaja 51, 12 .13; Sprüche 29, 25; geschwieg . Jesaja 42, 14; Psalm 50, 21; Psalm 83, 2 .3
English Standard Version 2001:Whom did you dread and fear, so that you lied, and did not remember me, did not lay it to heart? Have I not held my peace, even for a long time, and you do not fear me?
King James Version 1611:And of whom hast thou been afraid or feared, that thou hast lied, and hast not remembered me, nor laid [it] to thy heart? have not I held my peace even of old, and thou fearest me not?



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:57, 11: verleugnet. Dieses gottlose Volk fürchtete falsche Götter mehr als den wahren Gott, dem sie den Heuchler vorspielten und Gottes Geduld herausforderten.




Predigten über Jesaja 57, 11
Sermon-Online