1. Mose 16, 6

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 16, Vers: 6

1. Mose 16, 5
1. Mose 16, 7

Luther 1984:Abram aber sprach zu Sarai: Siehe, deine Magd ist unter deiner Gewalt; tu mit ihr, wie dir's gefällt. Als nun Sarai sie demütigen wollte, floh sie von ihr.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da sagte Abram zu Sarai: «Deine Leibmagd steht ja doch unter deiner Gewalt: verfahre mit ihr, wie es dich gut dünkt!» Als nun Sarai sie hart behandelte, entfloh sie ihr.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Abram sagte zu Sarai: Siehe, deine Magd ist in deiner Hand. Mache mit ihr, was gut ist in deinen Augen! Als Sarai sie aber demütigte-1-, da floh sie vor ihr. -1) o: schlecht behandelte, unterdrückte.
Schlachter 1952:Abram aber sprach zu Sarai: Siehe, deine Magd ist in deiner Gewalt, tue mit ihr, wie dir gefällt! Da nun Sarai sie demütigte, floh sie von ihr.
Zürcher 1931:Abram aber sprach zu Sarai: Nun, deine Magd ist ja in deiner Gewalt; mache mit ihr, was dir gefällt. Da nun Sarai sie hart behandelte, entfloh sie ihr.
Luther 1912:Abram aber sprach zu Sarai: Siehe, deine Magd ist unter deiner Gewalt; tue mit ihr, wie dir’s gefällt. Da sie nun Sarai wollte demütigen, floh sie von ihr.
Buber-Rosenzweig 1929:Abram sprach zu Ssarai: Da, deine Magd ist in deiner Hand, tu mit ihr was deinen Augen gutdünkt. Ssarai drückte sie. Sie aber entfloh ihr.
Tur-Sinai 1954:Da sprach Abram zu Sarai: «Sieh, deine Magd ist in deiner Hand; tu mit ihr, was recht in deinen Augen!» Da drückte Sarai sie, daß sie vor ihr entfloh.
Luther 1545 (Original):Abram aber sprach zu Sarai, Sihe, Deine Magd ist vnter deiner gewalt, thue mit jr wie dirs gefelt. Da sie nu Sarai wolt demütigen flohe sie von jr.
Luther 1545 (hochdeutsch):Abram aber sprach zu Sarai: Siehe deine Magd ist unter deiner Gewalt; tue mit ihr, wie dir's gefällt. Da sie nun Sarai wollte demütigen, floh sie von ihr.
NeÜ 2021:Abram erwiderte: Hier ist deine Sklavin. Mach mit ihr, was du willst! Da behandelte Sarai sie so hart, dass sie ihr davonlief.
Jantzen/Jettel 2016:Und Abram sagte zu Sarai: „Siehe! - deine Magd ist in deiner Hand. Tue ihr, was gut ist in deinen Augen.“ Und Sarai behandelte sie hart. Und sie floh von ihr hinweg. a)
a) Prediger 4, 1; Jakobus 1, 20
English Standard Version 2001:But Abram said to Sarai, Behold, your servant is in your power; do to her as you please. Then Sarai dealt harshly with her, and she fled from her.
King James Version 1611:But Abram said unto Sarai, Behold, thy maid [is] in thy hand; do to her as it pleaseth thee. And when Sarai dealt hardly with her, she fled from her face.




Predigten über 1. Mose 16, 6
Sermon-Online