1. Mose 20, 15

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 20, Vers: 15

1. Mose 20, 14
1. Mose 20, 16

Luther 1984 1. Mose 20, 15:und sprach: Siehe da, mein Land steht dir offen; wohne, wo dir's wohlgefällt.
Menge 1926 1. Mose 20, 15:Dann fügte er hinzu: «Mein Land steht dir nunmehr offen-1-: nimm deinen Wohnsitz, wo es dir gefällt!» -1) o: zur Verfügung.
Revidierte Elberfelder 1985 1. Mose 20, 15:Und Abimelech sagte: Siehe, mein Land (liegt) vor dir-a-; wohne, wo es gut ist in deinen Augen-b-! -a) 1. Mose 13, 9. b) 1. Mose 34, 10; 42, 34.
Schlachter 1952 1. Mose 20, 15:Und Abimelech sprach: Siehe da, mein Land steht dir offen; wo es dir gefällt, da laß dich nieder!
Zürcher 1931 1. Mose 20, 15:Und Abimelech sprach: Sieh, mein Land steht dir offen; bleibe, wo es dir gefällt.
Buber-Rosenzweig 1929 1. Mose 20, 15:Abimelech sprach: Nun liegt mein Land vor dir, siedle, wo es deinen Augen gutdünkt.
Tur-Sinai 1954 1. Mose 20, 15:Und Abimelech sprach: «Sieh, mein Land liegt vor dir; wo es dir gefällt, dort laß dich nieder.»
Luther 1545 1. Mose 20, 15:und sprach: Siehe da, mein Land stehet dir offen; wohne, wo dir's wohlgefällt.
NeÜ 2016 1. Mose 20, 15:Dabei sagte er: Mein ganzes Land steht dir offen. Du kannst dich niederlassen, wo es dir gefällt.
Jantzen/Jettel 2016 1. Mose 20, 15:Und Abimelech sagte: „Siehe! – mein Land ist vor dir: Wohne, wo es gut ist in deinen Augen.“ a)
a) 1. Mose 13, 9; 47, 5 .6