3. Mose 19, 19

Das dritte Buch Mose, Leviticus

Kapitel: 19, Vers: 19

3. Mose 19, 18
3. Mose 19, 20

Luther 1984:Meine Satzungen sollt ihr halten: Laß nicht zweierlei Art unter deinem Vieh sich paaren und besäe dein Feld nicht mit zweierlei Samen und lege kein Kleid an, das aus zweierlei Faden gewebt ist.-a- -a) 5. Mose 22, 9-11.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«MEINE Gebote sollt ihr beobachten! Du darfst bei deinem Vieh nicht zweierlei Arten sich paaren lassen, auch dein Feld nicht mit zweierlei Samen besäen; und kein Kleid, das aus zweierlei Stoffen-1- gewebt ist, darf auf deinen Leib kommen.» - -1) o: Arten von Garn.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Meine Ordnungen sollt ihr halten-a-. Dein Vieh von zweierlei (Art) sollst du sich nicht begatten lassen-1-; dein Feld sollst du nicht mit zweierlei (Samen) besäen, und ein Kleid, aus zweierlei Stoff gewebt, soll nicht auf dich kommen-b-. -1) d.h. verschiedene Arten nicht kreuzen. a) V. 37; 3. Mose 18, 4; 20, 8.22; 22, 31; 25, 18; 5. Mose 4, 1.5. b) 5. Mose 22, 9.11.
Schlachter 1952:Meine Satzungen sollt ihr beobachten. Du sollst bei deinem Vieh nicht zweierlei Arten sich begatten lassen und dein Feld nicht besäen mit vermischtem Samen, und es soll kein Kleid auf deinen Leib kommen, das von zweierlei Garn gewoben ist.
Zürcher 1931:Meine Satzungen sollt ihr halten: du sollst nicht zweierlei Vieh sich begatten lassen und dein Feld nicht mit zweierlei Samen besäen, und es soll kein Kleid auf deinen Leib kommen, das aus zweierlei Fäden gewoben ist. -5. Mose 22, 9.
Luther 1912:Meine Satzungen sollt ihr halten, daß du dein Vieh nicht lassest mit anderlei Tier zu schaffen haben und dein Feld nicht besäest mit mancherlei Samen und kein Kleid an dich komme, das mit Wolle und Leinen gemengt ist. - 5. Mose 22, 9-11.
Buber-Rosenzweig 1929:Meine Satzungen wahrt: nicht zwieartig paare dein Vieh, nicht zwieartig säe dein Feld, zwieartig Gewand, Mengstoff, komme nicht auf dich.
Tur-Sinai 1954:Meine Satzungen sollt ihr wahren; dein Vieh sollst du nicht in zweierlei gatten, dein Feld sollst du nicht in zweierlei besäen, und ein Kleid aus zweierlei, Mengzeug, soll nicht auf dich kommen.
Luther 1545 (Original):Meine Satzung solt jr halten, Das du dein Vieh nicht lassest mit anderley Thier zu schaffen haben. Vnd dein Feld nicht beseest mit mancherley Samen. Vnd kein Kleid an dich kome, das mit wolle vnd lein gemenget ist.
Luther 1545 (hochdeutsch):Meine Satzungen sollt ihr halten, daß du dein Vieh nicht lassest mit anderlei Tier zu schaffen haben und dein Feld nicht besäest mit mancherlei Samen, und kein Kleid an dich komme, das mit Wolle und Leinen gemenget ist.
NeÜ 2021:der soll es am 14. des nächsten Monats gegen Abend tun. Man soll es zu ungesäuerten Broten und bitteren Kräutern essen.
Jantzen/Jettel 2016:Meine Satzungen sollt ihr halten. Dein Vieh von zweierlei Art sollst du sich nicht begatten lassen; dein Feld sollst du nicht mit zweierlei Samen besäen, und ein Kleid, aus zweierlei Stoff gewebt, soll nicht auf dich kommen. a)
a) halten Psalm 119, 4 .5; zweierlei 5. Mose 22, 9-11
English Standard Version 2001:You shall keep my statutes. You shall not let your cattle breed with a different kind. You shall not sow your field with two kinds of seed, nor shall you wear a garment of cloth made of two kinds of material.
King James Version 1611:Ye shall keep my statutes. Thou shalt not let thy cattle gender with a diverse kind: thou shalt not sow thy field with mingled seed: neither shall a garment mingled of linen and woollen come upon thee.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:19, 1: Hier werden praktische Anweisungen für heiliges Verhalten in der Gesellschaft erteilt.




Predigten über 3. Mose 19, 19
Sermon-Online