Richter 14, 9

Das Buch der Richter

Kapitel: 14, Vers: 9

Richter 14, 8
Richter 14, 10

Luther 1984:Und er nahm davon in seine Hand und aß unterwegs und ging zu seinem Vater und zu seiner Mutter und gab ihnen, daß sie auch aßen. Er sagte ihnen aber nicht, daß er den Honig aus dem Leibe des Löwen genommen hatte.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Diesen nahm er heraus in seine hohlen Hände und aß im Weitergehen davon; und als er dann zu seinen Eltern gekommen war, gab er auch ihnen davon zu essen, ohne ihnen jedoch mitzuteilen, daß er den Honig aus dem Körper des toten Löwen herausgenommen hatte.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Den löste er heraus, (nahm ihn) in seine Hände und ging weiter, wobei er im Gehen aß-a-. Und er ging zu seinem Vater und zu seiner Mutter und gab ihnen, und sie aßen. Aber er erzählte ihnen nicht-b-, daß er den Honig aus dem Körper des Löwen herausgelöst hatte. -a) Sprüche 24, 13. b) 1. Samuel 10, 16; 14, 1.
Schlachter 1952:Und er nahm davon in seine Hand und aß davon unterwegs und ging zu seinem Vater und zu seiner Mutter und gab ihnen, und sie aßen auch. Er verriet ihnen aber nicht, daß er den Honig von dem Aas des Löwen genommen hatte.
Zürcher 1931:die löste er heraus und nahm sie in die Hände und ass im Weitergehen. Und er ging zu seinem Vater und seiner Mutter und gab ihnen davon, und sie assen auch. Er sagte ihnen aber nicht, dass er den Honig aus dem Aas des Löwen herausgelöst hatte.
Luther 1912:Und er nahm ihn in seine Hand und aß davon unterwegs und ging zu seinem Vater und zu seiner Mutter und gab ihnen, daß sie auch aßen. Er sagte ihnen aber nicht an, daß er den Honig aus des Löwen Leibe genommen hatte.
Buber-Rosenzweig 1929:Er schälte den in seine Handflächen ab. Er ging, und aß im Gehn. Er ging zu seinem Vater und zu seiner Mutter zurück. Er gab ihnen, und sie aßen. Er meldete ihnen aber nicht, daß er aus dem Leib des Löwen den Honig abgeschält hatte.
Tur-Sinai 1954:Und er nahm ihn aus in seine Hände und aß im Gehen. Dann ging er zu seinem Vater und seiner Mutter und gab ihnen, und sie aßen; er erzählte ihnen aber nicht, daß er aus dem Körper des Löwen den Honig ausgenommen hatte.
Luther 1545 (Original):Vnd nams in seine hand, vnd ass dauon vnter wegen, vnd gieng zu seinem Vater vnd zu seiner Mutter, vnd gab jnen das sie auch assen, Er sagt jnen aber nicht an, das er das honig von des Lewen ass genomen hatte.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und er nahm's in seine Hand und aß davon unterwegen; und ging zu seinem Vater und zu seiner Mutter und gab ihnen, daß sie auch aßen. Er sagte ihnen aber nicht an, daß er den Honig von des Löwen Aas genommen hatte.
NeÜ 2021:Er löste den Honig heraus und begann, im Weitergehen davon zu essen. Dann ging er zu seinem Vater und seiner Mutter und gab ihnen ebenfalls davon. Er sagte ihnen aber nicht, dass er den Honig aus dem Kadaver des Löwen herausgeschält hatte.
Jantzen/Jettel 2016:Und er löste 1) ihn heraus in seine Handflächen und ging und aß im Gehen. Und er ging zu seinem Vater und zu seiner Mutter und gab ihnen. Und sie aßen. Aber er erzählte ihnen nicht, dass er den Honig aus dem Körper des Löwen herausgenommen hatte. a)
a) Sprüche 24, 13-14
1) o.: schälte
English Standard Version 2001:He scraped it out into his hands and went on, eating as he went. And he came to his father and mother and gave some to them, and they ate. But he did not tell them that he had scraped the honey from the carcass of the lion.
King James Version 1611:And he took thereof in his hands, and went on eating, and came to his father and mother, and he gave them, and they did eat: but he told not them that he had taken the honey out of the carcase of the lion.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:14, 9: er nahm davon in seine Hand. Einige Bibelgelehrten regen an, dass Simson gegen die Vorschriften eines Nasiräers verstieß, indem er in Kontakt mit einem Leichnam kam (s. 13, 5 u. Anm.). Andere argumentieren, dass 4. Mose 6 einen menschlichen und nicht einen tierischen Körper meint. Ob er an dieser Stelle nun sündigte oder nicht, der Kontext zeigt auf jeden Fall Beispiele, in denen er sündigte.




Predigten über Richter 14, 9
Sermon-Online