Jeremia 51, 32

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 51, Vers: 32

Jeremia 51, 31
Jeremia 51, 33

Luther 1984:und die Furten besetzt seien und die Bollwerke verbrannt und die Kriegsleute verzagt.
Menge 1949 (V1):daß die Furten besetzt seien und man die Sümpfe mit Feuer ausgebrannt habe und dem Kriegsvolk der Mut entsunken sei.
Revidierte Elberfelder 1985:Und die Übergänge sind besetzt, und die Festungen-1- hat man mit Feuer ausgebrannt, und die Kriegsleute sind vor Schrecken erstarrt. - -1) o: Schilfteiche.
Schlachter 1952:daß die Furten genommen und die Sümpfe durchs Feuer ausgetrocknet sind und die Kriegsleute den Mut verloren haben.
Zürcher 1931:dass die Übergänge besetzt, die Bollwerke verbrannt und die Krieger verzagt sind.
Buber-Rosenzweig 1929:eingenommen die Furten, noch das Röhricht mit Feuer verbrannt, - die Kriegsleute sind verstört.
Tur-Sinai 1954:und die Furten besetzt; das Röhricht hat man durch Feuer ausgebrannt, und die Kriegsleute sind bestürzt.
Luther 1545:und die Furt eingenommen und die Seen ausgebrannt sind, und die Kriegsleute seien blöde worden.
NeÜ 2016:Alle Furten sind besetzt, die Festungsanlagen in Brand gesteckt und die Soldaten vor Schreck wie erstarrt.
Jantzen/Jettel 2016:Und die Übergänge sind besetzt, und die Teiche hat man mit Feuer ausgebrannt, und die Kriegsleute sind erschrocken. – a)
a) Furten Richter 3, 28; 12, 5; verloren Jeremia 51, 30; 50, 37
English Standard Version 2001:the fords have been seized, the marshes are burned with fire, and the soldiers are in panic.
King James Version 1611:And that the passages are stopped, and the reeds they have burned with fire, and the men of war are affrighted.