Maleachi 1, 1

Das Buch des Propheten Maleachi

Kapitel: 1, Vers: 1

Sacharja 14, 21
Maleachi 1, 2

Luther 1984 Maleachi 1, 1:DIES ist die Last, die der HERR ankündigt für Israel durch Maleachi.
Menge 1926 Maleachi 1, 1:(DIES ist) der Ausspruch des Wortes des HErrn an Israel durch den Mund Maleachi's-1-: -1) um 450 v. Chronik; der Name bed. «mein Bote» o. «mein Engel» (vgl. Maleachi 3, 1) o. verkürzt aus Maleachija «Bote des HErrn».
Revidierte Elberfelder 1985 Maleachi 1, 1:AUSSPRUCH-1-, Wort des HERRN, an Israel durch Maleachi. -1) o: Last.
Schlachter 1952 Maleachi 1, 1:DIES ist der Ausspruch, das Wort des HERRN an Israel, durch die Hand Maleachis:
Zürcher 1931 Maleachi 1, 1:AUSSPRUCH. Wort des Herrn über Israel durch Maleachi.
Buber-Rosenzweig 1929 Maleachi 1, 1:Lastwort SEINER Rede an Jissrael durch Malachi, »Meinen Boten«.
Tur-Sinai 1954 Maleachi 1, 1:AUSSPRUCH, Wort des Ewigen an Jisraël durch Mal'achi-1-: -1) meinen Boten.++
Luther 1545 Maleachi 1, 1:Dies ist die Last, die der Herr redet wider Israel durch Maleachi.
NeÜ 2016 Maleachi 1, 1:Warum verachtet ihr Gott so sehr?: f)Der Tempel, der von den Rückkehrern aus Babylon wiederaufgebaut worden war, stand nun schon 80 Jahre, aber von dem verheißenen Wohlstand war nichts zu spüren. So nahm das Volk die Gebote Gottes schon nicht mehr so genau. Etwa in dieser Zeit begann der Dienst des Propheten Maleachi, also um 420 v. Chronik Er macht nun seinem Volk klar, dass man von Gott nicht enttäuscht zu sein braucht, und ruft es zu ihm zurück. Maleachi muss dasselbe Problem der Mischehen ansprechen, mit dem auch Nehemia (und 36 Jahre vor ihm schon Esra) zu tun hatte. Die Botschaft des Propheten ist in einem sehr lebendigen Frage-Antwort-Stil verfasst und in einer Art gehobener Prosa. f)Wie Gott durch Maleachi das Volk Israel und besonders seine Priester zur Umkehr bewegen will. Ich habe euch lieb! Botschaft an Israel, die Jahwe seinem Boten f)Maleachi heißt "mein Bote." f) wie eine Last auferlegte:
Jantzen/Jettel 2016 Maleachi 1, 1:Last des Wortes JAHWEHS an Israel durch a)Maleachi, ‹meinen Boten›.
a) Maleachi Maleachi 2, 7; 3, 1