Matthäus 22, 17

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 22, Vers: 17

Matthäus 22, 16
Matthäus 22, 18

Luther 1984 Matthäus 22, 17:Darum sage uns, was meinst du: Ist's recht, daß man dem Kaiser Steuern zahlt oder nicht?
Menge 1926 Matthäus 22, 17:So sage uns denn deine Meinung: ,Ist es recht, daß man dem Kaiser Steuer entrichtet, oder nicht?'»
Revidierte Elberfelder 1985 Matthäus 22, 17:Sage uns nun, was denkst du: Ist es erlaubt, dem Kaiser Steuer zu geben, oder nicht?
Schlachter 1952 Matthäus 22, 17:Darum sage uns, was dünkt dich: Ist es erlaubt, dem Kaiser die Steuer zu geben, oder nicht?
Zürcher 1931 Matthäus 22, 17:Sage uns nun: Was meinst du? Ist es erlaubt, dem Kaiser Steuer zu geben, oder nicht?
Luther 1545 Matthäus 22, 17:Darum sage uns, was dünket dich? Ist's recht, daß man dem Kaiser Zins gebe, oder nicht?
Albrecht 1912 Matthäus 22, 17:So sag uns denn, was meinst du: Darf man dem Kaiser Steuer zahlen oder nicht*?»
Luther 1912 Matthäus 22, 17:Darum sage uns, was dünkt dich: Ist's recht, daß man dem Kaiser Zins gebe, oder nicht?
Meister Matthäus 22, 17:Sage uns darum, was dünkt Dich? Ist es erlaubt, dem Kaiser Kopfsteuer zu geben, oder nicht?»
Menge 1926 Matthäus 22, 17:So sage uns denn deine Meinung: ,Ist es recht, daß man dem Kaiser Steuer entrichtet, oder nicht?'»
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Matthäus 22, 17:sage uns nun, was denkst du: Ist es erlaubt, dem Kaiser Steuer zu geben, oder nicht?
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Matthäus 22, 17:Sage uns nun, was denkst du: Ist es erlaubt, dem Kaiser Steuer zu geben, oder nicht?
Schlachter 1998 Matthäus 22, 17:Darum sage uns, was meinst du: Ist es erlaubt, dem Kaiser die Steuer zu geben, oder nicht?
Interlinear 1979 Matthäus 22, 17:Sage also uns, was dir scheint! Ist es erlaubt, zu geben Steuer Kaiser oder nicht?
NeÜ 2016 Matthäus 22, 17:Nun sage uns, was du darüber denkst: Ist es richtig, dem Kaiser Steuern zu zahlen, oder nicht?
Jantzen/Jettel 2016 Matthäus 22, 17:Sage uns also, was du meinst: Ist es gestattet, dem Kaiser Steuer zu geben, oder nicht?“