2. Korinther 8, 13

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 8, Vers: 13

2. Korinther 8, 12
2. Korinther 8, 14

Luther 1984:Nicht, daß die andern gute Tage haben sollen und ihr Not leidet, sondern daß es zu einem Ausgleich komme.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn nicht soll anderen eine Entlastung, euch selbst aber eine Belastung geschaffen werden, nein, des Ausgleichs wegen
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn (das sage ich) nicht, damit andere Erleichterung haben, ihr aber Bedrängnis, sondern nach Maßgabe der Gleichheit:
Schlachter 1952:Dieses sage ich aber nicht, damit andere Erleichterung haben, ihr aber Bedrängnis; sondern nach dem Grundsatz der Gleichheit soll
Zürcher 1931:(Dies sage ich) nämlich nicht, damit andre Erleichterung haben, ihr aber Bedrängnis, sondern auf Grund von Gleichheit:
Luther 1912:Nicht geschieht das in der Meinung, daß die andern Ruhe haben, und ihr Trübsal, sondern daß es gleich sei.
Luther 1545 (Original):Nicht geschicht das der meinung, Das die andern ruge haben, vnd jr trübsal, sondern das es gleich sey.
Luther 1545 (hochdeutsch):Nicht geschieht das der Meinung, daß die andern Ruhe haben und ihr Trübsal, sondern daß es gleich sei.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Schließlich soll es nicht dahin kommen, dass ihr anderen aus ihrer Not helft und dadurch selbst in Not geratet. Es geht vielmehr darum, einen Ausgleich zu schaffen.
Albrecht 1912/1988:Ihr sollt also andre* nicht so unterstützen, daß ihre Not gelindert wird, während ihr selbst in Not geratet. Nein, es handelt sich hier nur um einen Ausgleich:
Luther 1912 (Hexapla 1989):Nicht geschieht das in der Meinung, daß die andern Ruhe haben, und ihr Trübsal, sondern daß es gleich sei.
Meister:Denn nicht sollen andere Erholung, ihr aber Drangsal haben, sondern es sei nach dem Ausgleich!
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn nicht soll anderen eine Entlastung, euch selbst aber eine Belastung geschaffen werden, nein, des Ausgleichs wegen
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn nicht auf daß andere Erleichterung haben, ihr aber Bedrängnis, sondern nach der Gleichheit:
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn (das sage ich) nicht, damit andere Erleichterung haben, ihr aber Bedrängnis, sondern nach Maßgabe der Gleichheit:
Schlachter 1998:Nicht, damit andere Erleichterung haben, ihr aber Bedrängnis-1-, sondern nach dem Grundsatz des Ausgleichs-2-: -1) o: Drangsal. 2) o: der Gleichheit.++
Interlinear 1979:Denn nicht, damit andern Ruhe, euch Bedrängnis, sondern aus Gleichheit;
NeÜ 2021:Es geht nicht darum, dass ihr Mangel leiden sollt, damit andere Erleichterung haben, sondern es geht um einen Ausgleich:
Jantzen/Jettel 2016:denn nicht, damit andere Erleichterung haben, ihr aber Bedrängnis, [sage ich dieses,] sondern aus [dem Anliegen] der Gleichheit: a)
a) Apostelgeschichte 2, 45*
English Standard Version 2001:I do not mean that others should be eased and you burdened, but that as a matter of fairness
King James Version 1611:For [I mean] not that other men be eased, and ye burdened:



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Korinther 8, 13
Sermon-Online