2. Korinther 8, 12

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 8, Vers: 12

2. Korinther 8, 11
2. Korinther 8, 13

Luther 1984:Denn wenn der gute Wille da ist, so ist er willkommen nach dem, was einer hat, nicht nach dem, was er nicht hat.-a- -a) Sprüche 3, 27.28; Markus 12, 43.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn wenn der gute Wille vorhanden ist, so ist er wohlgefällig-1- nach dem Maß dessen, was einer hat-2-, nicht nach dem Maß dessen, was er nicht hat-2-. -1) o: willkommen. 2) = zu leisten vermag.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn wenn die Bereitwilligkeit da ist, so ist sie willkommen nach dem, was sie hat, und nicht nach dem, was sie nicht hat-a-. -a) Markus 12, 43.
Schlachter 1952:Denn wo der gute Wille vorhanden ist, da ist einer angenehm nach dem, was er hat, nicht nach dem, was er nicht hat.
Zürcher 1931:Denn wenn die Bereitwilligkeit vorhanden ist, so ist sie hochwillkommen nach dem, was sie etwa hat, nicht nach dem, was sie nicht hat. -2. Korinther 9, 7; Sprüche 3, 27.28.
Luther 1912:Denn so einer willig ist, so ist er angenehm, nach dem er hat, nicht, nach dem er nicht hat. - Sprüche 3, 28; Markus 12, 43.
Luther 1545 (Original):Denn so einer willig ist, so ist er angeneme, nach dem er hat, nicht nach dem er nicht hat.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn so einer willig ist, so ist er angenehm, nachdem er hat, nicht nachdem er nicht hat.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn eine bereitwillig gegebene Gabe ist Gott willkommen, und ihr Wert bemisst sich nach dem, was der Geber besitzt, nicht nach dem, was er nicht besitzt.
Albrecht 1912/1988:Denn wer mit freudigem Herzen nach seinem Vermögen gibt, der ist Gott angenehm. Gott verlangt nicht, was man selbst nicht hat.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn so einer willig ist, so ist er angenehm, nach dem er hat, nicht, nach dem er nicht hat. -Sprüche 3, 28; Markus 12, 43.
Meister:Denn wenn die Geneigtheit-a- vorhanden ist, je nach dem einer hat, ist sie wohlangenehm, nicht, je nach dem er nicht hat! -a) Markus 12, 43.44; Lukas 21, 3.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn wenn der gute Wille vorhanden ist, so ist er wohlgefällig-1- nach dem Maß dessen, was einer hat-2-, nicht nach dem Maß dessen, was er nicht hat-2-. -1) o: willkommen. 2) = zu leisten vermag.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn wenn die Geneigtheit vorliegt, (so ist einer) annehmlich nach dem er hat-1-, und nicht nach dem er nicht hat. -1) o: (so ist sie) annehmlich (eig: wohlannehmlich o. wohlangenehm), nach dem man hat. - TR: jemand hat.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn wenn die Bereitwilligkeit da ist, so ist sie willkommen nach dem, was sie -kpak-hat, und nicht nach dem, was sie nicht hat-a-. -a) Markus 12, 43.
Schlachter 1998:Denn wo die Bereitwilligkeit vorhanden ist, da ist einer angenehm-1- entsprechend dem, was er hat, nicht entsprechend dem, was er nicht hat. -1) o: willkommen (vor Gott); vgl. dasselbe Wort in Römer 15, 16; 1. Petrus 2, 5.++
Interlinear 1979:Wenn nämlich die Bereitschaft vorliegt, gemäß, was sie hat, hochwillkommen, nicht gemäß, was nicht sie hat.
NeÜ 2021:Denn wenn der gute Wille da ist, dann ist er willkommen mit dem, was einer hat, und nicht mit dem, was er nicht hat.
Jantzen/Jettel 2016:denn wenn die Bereitwilligkeit vorhanden ist, ist einer wohlangenehm gemäß dem, was er haben mag, nicht gemäß dem, was er nicht hat; a)
a) Markus 12, 43; Sprüche 3, 28
English Standard Version 2001:For if the readiness is there, it is acceptable according to what a person has, not according to what he does not have.
King James Version 1611:For if there be first a willing mind, [it is] accepted according to that a man hath, [and] not according to that he hath not.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:8, 12: Bereitwilligkeit. Paulus sprach von einer Bereitschaft und einem Eifer zum Geben. Gott geht es vor allem um die Herzenshaltung des Gebers und nicht um den Geldbetrag (vgl. 9, 7; Markus 12, 41-44). entsprechend dem, was er hat. Der Besitz des Gläubigen ist die Quelle, aus der er geben sollte (s. Anm. zu V. 3). Das ist der Grund, weshalb das NT nirgends feste Beträge oder Prozentsätze angibt. Daraus folgt: Wenn jemand viel hat, kann er viel geben; wenn er wenig hat, kann er nur wenig geben (vgl. 9, 6). nicht entsprechend dem, was er nicht hat. Gläubige brauchen sich nicht verschulden, um anderen etwas zuzuwenden, und brauchen sich auch nicht bis zur Armutsgrenze finanziell verausgaben. Gott fordert die Gläubigen niemals auf, sich selbst in Armut zu stürzen. Die Mazedonier erhielten von Gott einen besonderen Segen der Gnade, um so geben zu können, wie sie es taten.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Korinther 8, 12
Sermon-Online