Offenbarung 22, 11

Die Offenbarung des Johannes (Apokalypse)

Kapitel: 22, Vers: 11

Offenbarung 22, 10
Offenbarung 22, 12

Luther 1984:Wer Böses tut, der tue weiterhin Böses, und wer unrein ist, der sei weiterhin unrein; aber wer gerecht ist, der übe weiterhin Gerechtigkeit, und wer heilig ist, der sei weiterhin heilig.-a- -a) Daniel 12, 10.
Menge 1949 (V1):Wer Unrecht-1- tut, möge noch weiter Unrecht tun und der Schuldbefleckte sich weiterhin beflecken; aber auch der Gerechte möge weiterhin Gerechtigkeit üben und der Heilige sich weiterhin heiligen!» -1) = Böses.
Revidierte Elberfelder 1985:Wer unrecht tut, tue noch unrecht, und der Unreine verunreinige sich noch, und der Gerechte übe noch Gerechtigkeit, und der Heilige heilige sich noch.
Schlachter 1952:Wer Unrecht tut, der tue weiter Unrecht, und wer unrein ist, verunreinige sich weiter, und der Gerechte übe weiter Gerechtigkeit, und der Heilige heilige sich weiter.
Zürcher 1931:Wer Unrecht tut, der tue weiter Unrecht, und wer unrein ist, verunreinige sich weiter, und der Gerechte übe weiter Gerechtigkeit, und der Heilige heilige sich weiter! -Daniel 12, 10.
Luther 1545:Wer böse ist, der sei immerhin böse; und wer unrein ist, der sei immerhin unrein. Aber wer fromm ist, der sei immerhin fromm; und wer heilig ist, der sei immerhin heilig.
Albrecht 1912:Der Übeltäter mag noch weiter übeltun, der Schuldbefleckte mag sich weiterhin beflecken*. Der Gerechte aber übe auch fernerhin Gerechtigkeit, und der Heilige halte sich auch weiter heilig-1-!» -1) von der Welt abgesondert.++
Luther 1912:Wer böse ist, der sei fernerhin böse, und wer unrein ist, der sei fernerhin unrein; aber wer fromm ist, der sei fernerhin fromm, und wer heilig ist, der sei fernerhin heilig.
Meister:Wer Unrecht tut, er tue fernerhin Unrecht, und der Befleckte, er halte sich fernerhin befleckt; und der Gerechte übe fernerhin Gerechtigkeit, und der Heilige sei fernerhin heilig!» -Hesekiel 3, 27; Daniel 12, 10; 2. Timotheus 3, 13.
Menge 1949 (V2):Wer Unrecht-1- tut, möge noch weiter Unrecht tun und der Schuldbefleckte sich weiterhin beflecken; aber auch der Gerechte möge weiterhin Gerechtigkeit üben und der Heilige sich weiterhin heiligen!» -1) = Böses.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Wer unrecht tut, tue noch unrecht, und wer unrein ist, verunreinige sich noch, und wer gerecht ist, übe noch Gerechtigkeit, und wer heilig ist, sei noch geheiligt-1-. -1) o: heilige sich noch.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Wer (Konjunktiv Aorist Medium)unrecht tut, (Imperativ Aorist)tue noch unrecht, und der Unreine (Imperativ Aorist Passiv)verunreinige sich noch, und der Gerechte (Imperativ Aorist)übe noch Gerechtigkeit, und der Heilige (Imperativ Aorist Passiv)heilige sich noch!
Schlachter 1998:Wer Unrecht tut, der tue weiter Unrecht, und wer unrein ist, der verunreinige sich weiter, und der Gerechte übe weiter Gerechtigkeit, und der Heilige heilige sich weiter.
Interlinear 1979:Der Unrechttuende tue unrecht weiter, und der Schmutzige beschmutze sich weiter, und der Gerechte Gerechtigkeit tue weiter, und der Heilige heilige sich weiter!
NeÜ 2016:Wer Böses tut, mag es weiterhin tun, wer an schmutzigen Dingen Gefallen hat, mag sich weiter beschmutzen. Wer aber gerecht ist, soll weiter gerecht handeln und wer heilig ist, soll weiterhin ein geheiligtes Leben führen.
Jantzen/Jettel 2016:Wer ungerecht [ist], sei fernerhin ungerecht, und wer unsauber [ist], sei fernerhin unsauber. Und wer gerecht [ist], werde fernerhin gerechtfertigt, und wer heilig [ist], werde fernerhin geheiligt. a)
a) Hesekiel 3, 27; Daniel 12, 10; 2. Timotheus 3, 13
English Standard Version 2001:Let the evildoer still do evil, and the filthy still be filthy, and the righteous still do right, and the holy still be holy.
King James Version 1611:He that is unjust, let him be unjust still: and he which is filthy, let him be filthy still: and he that is righteous, let him be righteous still: and he that is holy, let him be holy still.