5. Mose 25, 2

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 25, Vers: 2

5. Mose 25, 1
5. Mose 25, 3

Luther 1984:Und wenn der Schuldige Schläge verdient hat, soll ihn der Richter hinlegen lassen, und man soll ihm vor dem Richter eine Anzahl Schläge geben nach dem Maß seiner Schuld.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):so soll, wenn der Schuldige Prügelstrafe verdient hat, der Richter ihn sich hinlegen lassen, und man soll ihm in seiner-1- Gegenwart eine bestimmte Anzahl von Schlägen-2- nach Maßgabe seiner Verschuldung geben. -1) d.h. des Richters. 2) o: Streichen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und es soll geschehen, wenn der Schuldige Schläge verdient hat, dann soll der Richter ihn hinlegen und ihm in seiner Gegenwart nach (der festgesetzten) Zahl Schläge geben (lassen), seiner Schuld entsprechend-a-. -a) Lukas 12, 47; Apostelgeschichte 5, 40.
Schlachter 1952:Und wenn der Übeltäter Schläge verdient hat, soll der Richter ihn niederfallen lassen, und man soll ihn vor seinen Augen die bestimmte Tracht Prügel geben, je nach dem Maß seiner Missetat.
Zürcher 1931:so soll der Richter, falls der, der im Unrecht ist, Streiche verdient, ihn hinstrecken und ihm in seiner Gegenwart so viel Streiche geben lassen, als er für seine Schuld verdient.
Luther 1912:Und so der Gottlose Schläge verdient hat, soll ihn der Richter heißen niederfallen, und man soll ihm vor dem Richter eine Zahl Schläge geben nach dem Maß seiner Missetat.
Buber-Rosenzweig 1929:solls geschehn: ist der Frevler schlagenswert, lasse ihn sich niederlegen der Richter, man schlage ihn vor ihm, seiner Freveltat zur Genüge an Zahl,
Tur-Sinai 1954:so soll, wenn der Schuldige mit Schlägen zu strafen ist, der Richter ihn hinlegen und in seiner Gegenwart schlagen lassen, seiner Schuld entsprechend, in (bestimmter) Zahl,
Luther 1545 (Original):Vnd so der Gottlose schlege verdienet hat, Hoheslied jn der Richter heissen niderfallen, vnd sollen jn fur jm schlahen, nach der mas vnd zal seiner missethat.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und so der Gottlose Schläge verdienet hat, soll ihn der Richter heißen niederfallen, und sollen ihn vor ihm schlagen nach dem Maß und Zahl seiner Missetat.
NeÜ 2021:Hat der Schuldige Schläge verdient, soll der Richter ihn veranlassen, sich hinzulegen, und ihm nach seinem Vergehen eine bestimmte Zahl Schläge geben lassen.
Jantzen/Jettel 2016:Und es soll geschehen, wenn der Schuldige Schläge verdient hat, so soll der Richter ihn niederlegen und ihm eine Anzahl Schläge geben lassen vor seinem Angesicht, entsprechend seiner Schuld. a)
a) Matthäus 10, 17; Lukas 12, 47 .48; Apostelgeschichte 5, 40
English Standard Version 2001:then if the guilty man deserves to be beaten, the judge shall cause him to lie down and be beaten in his presence with a number of stripes in proportion to his offense.
King James Version 1611:And it shall be, if the wicked man [be] worthy to be beaten, that the judge shall cause him to lie down, and to be beaten before his face, according to his fault, by a certain number.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:25, 1: Körperliche Bestrafung für begangene Verbrechen musste in der Gegenwart der Richter gerecht ausgeführt werden und war auf 40 Schläge beschränkt.




Predigten über 5. Mose 25, 2
Sermon-Online