Josua 23, 13

Das Buch Josua (Jehoschua, Joschua,Jehoschua)

Kapitel: 23, Vers: 13

Josua 23, 12
Josua 23, 14

Luther 1984:so wißt, daß der HERR, euer Gott, nicht mehr alle diese Völker vor euch vertreiben wird, sondern -a-sie werden euch zum Fallstrick und Netz werden und zur Geißel für euren Rücken und zum Stachel in euren Augen, bis ihr ausgerottet seid aus dem guten Land, das euch der HERR, euer Gott, gegeben hat. -a) 4. Mose 33, 55; 5. Mose 7, 16; Richter 2, 3.
Menge 1949 (V1):so sollt ihr bestimmt wissen, daß dann der HErr, euer Gott, diese Völkerschaften nicht länger vor euch her vertreiben wird, sondern sie werden für euch zur Schlinge und zum Fallstrick werden, zur Geißel in euren Seiten und zu Dornen in euren Augen, bis ihr aus diesem schönen Lande vertilgt seid, das der HErr, euer Gott, euch gegeben hat.»
Revidierte Elberfelder 1985:dann sollt ihr mit Sicherheit wissen, daß der HERR, euer Gott, nicht fortfahren wird, diese Nationen vor euch zu vertreiben-a-. Und sie werden euch (dann) zum Fangnetz und zur Falle werden-b-, zur Geißel in euren Flanken und zu Stacheln in euren Augen, bis ihr aus diesem guten Land weggerafft werdet, das der HERR, euer Gott, euch gegeben hat-c-. -a) Richter 2, 3.21. b) 2. Mose 23, 33; 4. Mose 33, 55. c) 2. Könige 17, 18-23.
Schlachter 1952:so wisset gewiß, daß der HERR, euer Gott, diese Völker nicht mehr vor euch vertreiben wird; sondern sie werden euch zum Fallstrick und zur Schlinge und zur Geißel an eurer Seite werden und zu Dornen in euren Augen, bis ihr vertilgt seid aus diesem guten Lande, das der HERR, euer Gott, euch gegeben hat.
Zürcher 1931:so wisset wohl, dass der Herr, euer Gott, diese Völker nicht mehr vor euch vertreiben wird, sondern sie werden euch zur Schlinge und zum Fallstrick werden, zur Geissel an euren Seiten und zu Dornen in euren Augen, bis ihr vertilgt seid aus diesem schönen Lande, das euch der Herr, euer Gott, gegeben hat. -2. Mose 23, 33; 4. Mose 33, 55.
Buber-Rosenzweig 1929:für gewiß sollt ihr wissen, daß ER, euer Gott, nicht fortfahren wird, diese Stämme vor euch her zu enterben, dann werden sie euch zum Netz und zur Falle, zur Geißel in euren Seiten und zu Stacheln in euren Augen, bis ihr schwindet von diesem guten Boden hinweg, den ER, euer Gott, euch gab.
Tur-Sinai 1954:so wißt wohl, daß der Ewige, euer Gott, nicht weiterhin diese Völker vor euch austreiben wird! Und sie werden euch zur Schlinge und zum Fallstrick, zum Widerhaken für eure Seiten und zu Stacheln in euren Augen werden, bis ihr hingeschwunden seid von diesem guten Boden, den euch der Ewige, euer Gott, gegeben hat.
Luther 1545:so wisset, daß der HERR, euer Gott, wird nicht mehr alle diese Völker vor euch vertreiben, sondern sie werden euch zum Strick und Netz und zur Geißel in euren Seiten werden und zum Stachel in euren Augen, bis daß er euch umbringe von dem guten Lande, das euch der HERR, euer Gott, gegeben hat.
NeÜ 2016:dann sollt ihr mit Sicherheit wissen: Jahwe, euer Gott, wird sie nicht weiter vor euch vertreiben. Dann werden sie für euch zum Fangnetz und zur Falle, zu Stachelpeitschen in euren Seiten und zu Dornen im Gesicht, bis ihr zugrunde geht und aus diesem guten Land fort müsst, das euer Gott euch gegeben hat.
Jantzen/Jettel 2016:So wisst bestimmt, dass JAHWEH, euer Gott, nicht fortfahren wird, diese Völker* vor euch zu vertreiben. Und sie werden euch zur Schlinge werden und zum Fallstrick und zur Geißel in euren Seiten und zu Dornen in euren Augen, bis ihr umkommt aus diesem guten Land, das JAHWEH, euer Gott, euch gegeben hat. a)
a) vertreib . Richter 2, 3 .21; Schlinge 2. Mose 23, 33; 4. Mose 33, 55; 1. Könige 11, 1-6; vertilgt 4. Mose 16, 21; Psalm 92, 8; 94, 23
English Standard Version 2001:know for certain that the LORD your God will no longer drive out these nations before you, but they shall be a snare and a trap for you, a whip on your sides and thorns in your eyes, until you perish from off this good ground that the LORD your God has given you.
King James Version 1611:Know for a certainty that the LORD your God will no more drive out [any of] these nations from before you; but they shall be snares and traps unto you, and scourges in your sides, and thorns in your eyes, until ye perish from off this good land which the LORD your God hath given you.