1. Samuel 25, 31

Das erstes Buch Samuel

Kapitel: 25, Vers: 31

1. Samuel 25, 30
1. Samuel 25, 32

Luther 1984:so wird das Herz meines Herrn frei sein von dem Anstoß und Ärgernis, daß du unschuldiges Blut vergossen und dir selber geholfen habest. Und wenn der HERR meinem Herrn wohltun wird, so wollest du an deine Magd denken.
Menge 1949 (V1):so wirst du dich frei in deinem Inneren fühlen, und mein Herr braucht sich keine Vorwürfe zu machen, daß du, mein Herr, Blut ohne Ursache-1- vergossen und dir mit eigener Hand Recht geschafft habest. Wenn aber Gott meinem Herrn Glück verleihen wird, so gedenke deiner Magd!» -1) = unschuldiges Blut.
Revidierte Elberfelder 1985:so wird dir, meinem Herrn, das kein Anstoß-1- und (kein) Vorwurf des Herzens sein, daß du ohne Ursache Blut vergossen habest und daß mein Herr sich mit eigener Hand geholfen habe-a-. Und wenn der HERR meinem Herrn wohltun wird, so denke an deine Magd-b-! -1) o: Hindernis; d.i. etwas, worüber man strauchelt und fällt. a) Römer 12, 19. b) 1. Mose 40, 14.
Schlachter 1952:so wird es dir nicht zum Anstoß sein, noch zum Herzensvorwurf für meinen Herrn, daß er ohne Ursache Blut vergossen und daß mein Herr sich selbst geholfen hat. Wenn nun der HERR meinem Herrn wohltun wird, so mögest du an deine Magd gedenken.
Zürcher 1931:so wird dir das kein Anstoss noch ein Gewissensvorwurf sein, dass du ohne Ursache Blut vergossen und dir mit eigner Hand geholfen hättest. Wenn aber der Herr dir Gutes tun wird, so gedenke deiner Magd.
Buber-Rosenzweig 1929:dann soll dir dieses nicht zu einem Stolpern werden, zu einem Straucheln des Herzens meinem Herrn, so Blut vergossen zu haben ohnnot, so sich selber, mein Herr, befreit zu haben! und hat ER meinem Herrn gutgetan, wirst du deiner Magd gedenken.
Tur-Sinai 1954:so wird dir, meinem Herrn, dies nicht (Anlaß) zum Wanken und zum Straucheln im Herzen gewesen sein, unschuldig Blut zu vergießen und sich selbst, mein Herr, zu helfen. Und läßt es der Ewige meinem Herrn wohlergehen, so mögest du deiner Magd gedenken.»
Luther 1545:so wird's dem Herzen meines Herrn nicht ein Stoß noch Ärgernis sein, daß du nicht Blut vergossen hast ohne Ursache und dir selber geholfen; so wird der HERR meinem Herrn wohltun, und wirst an deine Magd gedenken.
NeÜ 2016:dann soll es dir, meinem Herrn, nicht zur Falle werden und nicht zum Vorwurf in deinem Gewissen führen, dass du ohne Grund Blut vergossen und dir selbst geholfen hast. Und wenn Jahwe meinem Herrn wohl tun wird, denk auch an deine Dienerin!
Jantzen/Jettel 2016:so wird dir dieses nicht zum Anstoß sein noch zum Herzensvorwurf für meinen Herrn, dass du Blut vergossen habest ohne Ursache und dass mein Herr sich selbst Hilfe geschafft habe. Und wenn JAHWEH meinem Herrn wohl tun wird, so erinnere dich an deine Magd. a)
a) geholfen Psalm 119, 1-3; Römer 12, 19; gedenke 1. Samuel 25, 40; 1. Mose 40, 14; Lukas 23, 42
English Standard Version 2001:my lord shall have no cause of grief or pangs of conscience for having shed blood without cause or for my lord taking vengeance himself. And when the LORD has dealt well with my lord, then remember your servant.
King James Version 1611:That this shall be no grief unto thee, nor offence of heart unto my lord, either that thou hast shed blood causeless, or that my lord hath avenged himself: but when the LORD shall have dealt well with my lord, then remember thine handmaid.