2. Chronik 35, 12

Das zweite Buch der Chronik

Kapitel: 35, Vers: 12

2. Chronik 35, 11
2. Chronik 35, 13

Luther 1984:Und die Brandopfer sonderten sie ab, um sie den Abteilungen der Sippen des Volkes zu geben, damit diese dem HERRN opferten, wie es geschrieben steht im Buch des Mose. So taten sie auch mit den Rindern.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Sie legten aber die Stücke beiseite, welche verbrannt werden sollten, um sie den einzelnen Gruppen der Laienfamilien zu geben, damit diese sie dem HErrn darbrächten, wie es im mosaischen Gesetzbuch vorgeschrieben ist; und ebenso machte man es mit den Rindern.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und sie legten das (zum) Brandopfer (Bestimmte) beiseite, um es den Gruppen der Vaterhäuser der Leute aus dem Volk-1- zu geben, damit die es dem HERRN darbrächten, wie es im Buch des Mose geschrieben steht; und ebenso (machten sie es) mit den Rindern-a-. -1) w: Söhne des Volkes. a) 3. Mose 1, 3; 4. Mose 28, 19.
Schlachter 1952:Und sie taten das Brandopfer beiseite, um es den Abteilungen der Stammhäuser der Volksgenossen zu geben, damit sie es dem HERRN darbrächten, wie im Buche Moses geschrieben steht. Ebenso (machten sie es) mit den Rindern.
Zürcher 1931:Die zum Brandopfer bestimmten Stücke aber legten sie beiseite, um sie den Gruppen der Familien der Leute aus dem Volke zu geben, damit sie es dem Herrn darbrächten, so wie es im Buche Moses vorgeschrieben ist; ebenso machte man es mit den Rindern.
Luther 1912:Und die Brandopfer taten sie davon, daß sie die gäben unter die Teile der Vaterhäuser des Volks, dem Herrn zu opfern, wie es geschrieben steht im Buche Mose’s. So taten sie mit den Rindern auch.
Buber-Rosenzweig 1929:Sie taten die Darhöhung beiseit, sie herzugeben nach Aufspaltungen, nach Vaterhäusern der Söhne des Volks, um IHM darzunahn, wie im Buche Mosches geschrieben ist, und so mit den Rindern.
Tur-Sinai 1954:Und sie taten das Hochopfer abseits, um es nach Gruppen der Vaterhäuser der Söhne des Volkes zu geben und dem Ewigen darzubringen, wie im Buch Mosches geschrieben ist; und so mit den Rindern.
Luther 1545 (Original):Vnd theten die Brandopffer dauon, das sie es geben vnter die teil der Veter heuser in jrem gemeinen hauffen, dem HERRN zu opffern, wie es geschrieben stehet im buch Mose, So theten sie mit den rindern auch.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und sie kochten das Passah am Feuer, wie sich's gebührt. Aber was geheiliget war, kochten sie in Töpfen, Kesseln und Pfannen; und sie machten's eilend für den gemeinen Haufen.
NeÜ 2021:Die zum Brandopfer bestimmten Stücke legten sie beiseite, um diese den Familiengruppen zu geben, damit sie Jahwe die Stücke bringen konnten, wie es in Moses Gesetzbuch vorgeschrieben ist. Ebenso machte man es mit den Rindern.
Jantzen/Jettel 2016:Und sie taten die Brandopfer beiseite, um sie den Klassen der Vaterhäuser der Kinder des Volkes zu geben, um sie JAHWEH darzubringen, wie im Buch Moses geschrieben steht. Und ebenso [taten sie] mit den Rindern. a)
a) 3. Mose 1, 3-9; 4. Mose 28, 19
English Standard Version 2001:And they set aside the burnt offerings that they might distribute them according to the groupings of the fathers' houses of the lay people, to offer to the LORD, as it is written in the Book of Moses. And so they did with the bulls.
King James Version 1611:And they removed the burnt offerings, that they might give according to the divisions of the families of the people, to offer unto the LORD, as [it is] written in the book of Moses. And so [did they] with the oxen.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:35, 1: Der Chronist, wahrscheinlich Esra, widmete diesem Passah wesentlich mehr Aufmerksamkeit als 2. Könige 23, 21-23. 35, 1 Offenbar waren die Einrichtungsgegenstände des Tempels in Mitleidenschaft gezogen und die Opfer und Feste unterbrochen worden. Grund dafür waren mangelnde Aufmerksamkeit, Götzendienst und der Einfluss fremder Völker. So wie Hiskia seinerzeit das Passah wieder einführte (30, 1ff.), tat Josua ia es ihm gleich. Das Passah war das zentrale Fest in der Verehrung des Herrn (2. Mose 12.13).




Predigten über 2. Chronik 35, 12
Sermon-Online