Hiob 8, 4

Das Buch Hiob (Ijob, Job)

Kapitel: 8, Vers: 4

Hiob 8, 3
Hiob 8, 5

Luther 1984 Hiob 8, 4:Haben -a-deine Söhne vor ihm gesündigt, so hat er sie verstoßen um ihrer Sünde willen. -a) Hiob 1, 4.5.
Menge 1926 Hiob 8, 4:Nur wenn-1- deine Kinder gegen ihn gesündigt hatten, hat er sie die Folge ihrer Übertretung tragen lassen. -1) o: weil.
Revidierte Elberfelder 1985 Hiob 8, 4:Haben deine Söhne gegen ihn gesündigt, so lieferte er sie ihrer Übertretung aus-1a-. -1) w: so entließ er sie in die Hand ihrer Übertretung. a) Hesekiel 18, 4.20.
Schlachter 1952 Hiob 8, 4:Wenn deine Kinder gegen ihn gesündigt haben, so hat er sie dahingegeben in die Gewalt ihrer Missetat.
Zürcher 1931 Hiob 8, 4:Wenn deine Kinder wider ihn sich versündigt, / gab er sie dahin in die Gewalt ihres Frevels; / -Hiob 1, 18.19.
Buber-Rosenzweig 1929 Hiob 8, 4:Haben wider ihn deine Söhne gesündigt, er schickte sie in die Hand ihrer Abtrünnigkeit.
Tur-Sinai 1954 Hiob 8, 4:Wenn deine Kinder gegen ihn gefehlt / so hat ob ihres Frevels er sie fortgejagt; /
Luther 1545 Hiob 8, 4:Haben deine Söhne vor ihm gesündiget, so hat er sie verstoßen um ihrer Missetat willen.
NeÜ 2016 Hiob 8, 4:Haben deine Kinder an ihm gesündigt, / gab er sie in die Gewalt ihrer Schuld.
Jantzen/Jettel 2016 Hiob 8, 4:Haben deine Söhne gegen ihn gesündigt, gab er sie preis der Hand ihrer Abtrünnigkeit. a)
a) Hiob 1, 18 .19; Hesekiel 18, 4 .20