Psalm 39, 11

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 39, Vers: 11

Psalm 39, 10
Psalm 39, 12

Luther 1984:Wende deine Plage von mir; / ich vergehe, weil deine Hand nach mir greift. /
Menge 1949 (V1):Nimm deine Plage weg von mir: / unter dem Druck deiner Hand erlieg' ich. /
Revidierte Elberfelder 1985:Nimm von mir deine Plage! / Vom Streit deiner Hand (gegen mich)-1- vergehe ich. / -1) LXX: «Von der Wucht (o: Kraft) deiner Hand . . .»
Schlachter 1952:Wende deine Plage von mir; / denn ich bin verschmachtet von der Strafe deiner Hand. /
Zürcher 1931:Nimm deine Plage von mir, / ich vergehe unter der Wucht deiner Hand. /
Buber-Rosenzweig 1929:Tu ab von mir deine Plage, vor deiner Hand Befehdung muß ich dahin!
Tur-Sinai 1954:Nimm von mir deine Plage / vom Streiten deiner Hand vergeh ich! /
Luther 1545:Wende deine Plage von mir; denn ich bin verschmachtet von der Strafe deiner Hand.
NeÜ 2016:Nimm nun diese Plage von mir, / denn ich vergehe von der Wucht deiner Hand.
Jantzen/Jettel 2016:Wende deine Plage von mir ab. Vom Streit 1) deiner Hand [gegen mich] vergehe ich 2). a)
1) o.: Angriff
2) o.: bin ich am Ende; bin ich erledigt
a) Hiob 13, 21; Psalm 32, 4
English Standard Version 2001:Remove your stroke from me; I am spent by the hostility of your hand.