Psalm 69, 25

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 69, Vers: 25

Psalm 69, 24
Psalm 69, 26

Luther 1984:Gieß deine Ungnade über sie aus, / und dein grimmiger Zorn ergreife sie. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Gieße über sie deinen Grimm aus, / und deines Zornes Glut erreiche sie! /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Schütte über sie aus deine Verwünschung, / und deines Zornes Glut soll sie erreichen! /
Schlachter 1952:Gieße deinen Grimm über sie aus, / und die Glut deines Zorns erfasse sie; /
Zürcher 1931:Schütte aus über sie deinen Grimm, / und die Glut deines Zornes erreiche sie. /
Luther 1912:Gieße deine Ungnade auf sie, und dein grimmiger Zorn ergreife sie.
Buber-Rosenzweig 1929:dein Dräun schütte über sie, sie erreiche die Flamme deines Zorns!
Tur-Sinai 1954:Schütt deinen Grimm auf sie / es treffe sie das Flammen deines Angesichts. /
Luther 1545 (Original):Geus deine Vngnade auff sie, Vnd dein grimmiger Zorn ergreiffe sie.
Luther 1545 (hochdeutsch):Geuß deine Ungnade auf sie, und dein grimmiger Zorn ergreife sie!
NeÜ 2021:(25) Schütte deinen Zorn über sie aus, / die Glut deines Grimms erreiche sie bald!
Jantzen/Jettel 2016:Schütte über sie aus deinen Grimm, und deines Zornes Glut erreiche sie. a)
a) Psalm 79, 6; Klagelieder 3, 66; Hosea 5, 10; Matthäus 23, 36; Lukas 21, 22; 1. Thessalonicher 2, 16
English Standard Version 2001:Pour out your indignation upon them, and let your burning anger overtake them.
King James Version 1611:Pour out thine indignation upon them, and let thy wrathful anger take hold of them.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)




Predigten über Psalm 69, 25
Sermon-Online