Psalm 107, 25

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 107, Vers: 25

Psalm 107, 24
Psalm 107, 26

Luther 1984:wenn er sprach und einen Sturmwind erregte, / der die Wellen erhob, /
Menge 1949 (V1):Denn er gebot und ließ einen Sturm entstehn, / der hoch die Wogen des Meeres türmte: /
Revidierte Elberfelder 1985:Er redete und bestellte einen Sturmwind, / und der trieb seine Wellen hoch-a-. / -a) Jona 1, 4; Matthäus 8, 24;. Johannes 6, 18.
Schlachter 1952:wenn er sprach und einen Sturmwind erregte, / der die Wellen in die Höhe warf, /
Zürcher 1931:er gebot und liess aufstehen den Wind, / und es türmte die Wellen der Sturm; /
Buber-Rosenzweig 1929:- wie er sprach und bestellte den Wind, den Sturm, und er hob seine Wogen - ,
Tur-Sinai 1954:Er sprach und ließ erstehn den Sturmwind / der türmte seine Wellen. /
Luther 1545:wenn er sprach und einen Sturmwind erregte, der die Wellen erhub,
NeÜ 2016:wenn er sprach und einen Sturm bestellte, / der die Wellen in die Höhe warf,
Jantzen/Jettel 2016:wie er sprach und den Wind bestellte, den Sturm, der hoch seine Wellen erhob; a)
a) Jona 1, 4
English Standard Version 2001:For he commanded and raised the stormy wind, which lifted up the waves of the sea.
King James Version 1611:For he commandeth, and raiseth the stormy wind, which lifteth up the waves thereof.