Jeremia 5, 17

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 5, Vers: 17

Jeremia 5, 16
Jeremia 5, 18

Luther 1984 Jeremia 5, 17:Sie werden deine Ernte und dein Brot verzehren, sie werden deine Söhne und Töchter fressen, sie werden deine Schafe und Rinder verschlingen, sie werden deine Weinstöcke und Feigenbäume verzehren; deine festen Städte, auf die du dich verläßt, werden sie mit dem Schwert einnehmen.
Menge 1926 Jeremia 5, 17:Es wird deine Ernte und dein Brotkorn verzehren, verzehren deine Söhne und Töchter, verzehren dein Kleinvieh und deine Rinder, verzehren deinen Weinstock und deinen Feigenbaum; deine festen Städte, auf die du dein Vertrauen setzt, wird es mit dem Schwert zerstören.»
Revidierte Elberfelder 1985 Jeremia 5, 17:Und sie wird deine Ernte verzehren und dein Brot, sie werden deine Söhne und deine Töchter verzehren. Sie wird verzehren deine Schafe und deine Rinder-a-, verzehren deinen Weinstock und deinen Feigenbaum. Deine befestigten Städte, auf die du dich verläßt, wird sie mit dem Schwert zerstören-b-. -a) Richter 6, 4. b) 3. Mose 26, 16; Joel 2, 3.
Schlachter 1952 Jeremia 5, 17:Es wird deine Ernte und dein Brot verzehren, deine Söhne und deine Töchter, deine Schafe und deine Rinder fressen; es wird deinen Weinstock und deinen Feigenbaum abfressen; und deine festen Städte, darauf du dich verlässest, wird es mit dem Schwerte erobern.
Zürcher 1931 Jeremia 5, 17:Es frisst deine Ernte und dein Brot, frisst deine Söhne und Töchter; es frisst deine Schafe und deine Rinder, frisst deinen Weinstock und Feigenbaum. Es zerstört mit dem Schwert deine festen Städte, auf welche du dich verlässest.
Buber-Rosenzweig 1929 Jeremia 5, 17:Der verzehrt deine Ernte, dein Brot, sie verzehren dir Söhne und Töchter, er verzehrt dein Schaf und dein Rind, er verzehrt dir Weinstock und Feige, er zerspellt deine Festungsstädte, die, mit denen du dich sicherst, mit dem Schwert.
Tur-Sinai 1954 Jeremia 5, 17:Das frißt dir deine Mahd, dein Brot / sie fressen deine Söhne, deine Töchter / das frißt dir deine Schafe, deine Rinder / frißt deinen Weinstock, deinen Feigenbaum / zertrümmert deine festen Städte / drauf du vertrauest, mit dem Schwert.
Luther 1545 Jeremia 5, 17:Sie werden deine Ernte und dein Brot verzehren, sie werden deine Söhne und Töchter fressen, sie werden deine Schafe und Rinder verschlingen, sie werden deine Weinstöcke und Feigenbäume verzehren; deine festen Städte, darauf du dich verlässest, werden sie mit dem Schwert verderben.
NeÜ 2016 Jeremia 5, 17:Es verzehrt deine Ernte und dein Brot, / es frisst deine Söhne und Töchter. / Es verzehrt dein Schaf und dein Rind, / den Weinstock und den Feigenbaum. / Es zerstört deine Festungen, / auf die du vertraust, mit dem Schwert.
Jantzen/Jettel 2016 Jeremia 5, 17:Und es wird deine Ernte verzehren und dein Brot, sie werden deine Söhne und deine Töchter verzehren. Es wird dein Kleinvieh und deine Rinder verzehren, deinen Weinstock und deinen Feigenbaum verzehren. Deine befestigten Städte, auf die du dich verlässt, wird es mit dem Schwert zerstören. a)
a) 3. Mose 26, 16; 5. Mose 28, 30-33; Richter 6, 3-5; zerstören Jeremia 1, 15; 4, 7 .26; Hesekiel 36, 4; Zephanja 3, 6