Jeremia 22, 10

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 22, Vers: 10

Jeremia 22, 9
Jeremia 22, 11

Luther 1984:-a-Weinet nicht über den Toten und grämt euch nicht um ihn; weint aber über den, der fortgezogen ist; denn er wird nicht mehr wiederkommen und sein Vaterland nicht wiedersehen. -a) V. 10-12: 2. Könige 23, 29-34.
Menge 1949 (V1):WEINT nicht um den Toten-1- und klagt nicht um ihn! weint vielmehr um den, der weggezogen ist! denn er kehrt nie wieder zurück und sieht das Land seiner Geburt nicht wieder. -1) der Tote ist der bei Megiddo 609 v. Chronik gefallene und tief betrauerte König Josia.
Revidierte Elberfelder 1985:Weint nicht um einen Toten-1- und klagt nicht um ihn-2-! Weint vielmehr um den, der fortgeht-3-, denn er wird nicht mehr zurückkehren und das Land seiner Geburt (nicht mehr) sehen-a-. -1) gemeint ist wohl König Josia, der 609 v. Chronik in der Schlacht von Megiddo fiel. 2) w: schüttelt seinetwegen nicht (den Kopf zum Zeichen der Trauer). 3) gemeint ist König Joahas (d.i. Schallum), der vom Pharao Necho abgesetzt und nach Ägypten gebracht wurde. a) V. 27; 2. Könige 23, 29.34.
Schlachter 1952:Beweinet nicht den Verstorbenen und beklaget ihn nicht! Beweinet vielmehr den, der hinwegzieht; denn er kehrt nicht wieder und sieht sein Vaterland nicht mehr!
Zürcher 1931:Weinet nicht um den, der tot ist, und beklaget ihn nicht! Weinet, weinet um den, der von dannen zieht! Denn nimmermehr kehrt er wieder, und die Heimat sieht er nicht mehr. -2. Könige 23, 29-34; 2. Chronik 35, 25.
Buber-Rosenzweig 1929:Nimmer weint um ihn, der tot ist, nimmer nicket um den, weinen sollt ihr, weinen um ihn, der davongeht, denn nie mehr wieder sieht er das Land seiner Geburt.
Tur-Sinai 1954:Beweint nicht den Toten / und klagt nicht um ihn! / Beweint den, der scheidet / denn nie kehrt er wieder / sein Geburtsland zu schauen!
Luther 1545:Weinet nicht über die Toten und grämet euch nicht darum; weinet aber über den, der dahinzieht; denn er wird nimmer wiederkommen, daß er sein Vaterland sehen möchte.
NeÜ 2016:Trauer um Schallum Weint nicht um den Toten (Gemeint ist Joschija, siehe Vers 11, der 609 v. Chronik in der Schlacht von Megiddo fiel.), trauert nicht um ihn. Weint vielmehr über den, der fortziehen muss (Gemeint ist König Joahas (sein Geburtsname war Schallum, siehe auch 1. Chronik 3, 15), der von Pharao Necho abgesetzt und nach Ägypten gebracht wurde (siehe 2. Könige 23, 30-34).), denn er wird seine Heimat nie wiedersehen.
Jantzen/Jettel 2016:Weint nicht um den Toten, und beklagt ihn nicht; weint vielmehr um den Weggezogenen, denn er wird nicht mehr zurückkehren und das Land seiner Geburt sehen. a)
a) Verstorb . 2. Chronik 34, 28; 35, 23-25; Jesaja 57, 1 .2; hinwegz . 2. Könige 23, 34; Sprüche 27, 8; Hesekiel 19, 3 .4
English Standard Version 2001:Weep not for him who is dead, nor grieve for him, but weep bitterly for him who goes away, for he shall return no more to see his native land.
King James Version 1611:Weep ye not for the dead, neither bemoan him: [but] weep sore for him that goeth away: for he shall return no more, nor see his native country.