Jeremia 38, 7

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 38, Vers: 7

Jeremia 38, 6
Jeremia 38, 8

Luther 1984:Als aber -a-Ebed-Melech, der Mohr, ein Kämmerer in des Königs Haus, hörte, daß man Jeremia in die Zisterne geworfen hatte, und der König gerade im Benjamintor saß, -a) Jeremia 39, 15-18.
Menge 1949 (V1):ALS aber der Äthiopier Ebedmelech, ein Beamter-1- am königlichen Hof, erfuhr, daß man Jeremia in die Zisterne verbracht habe, -1) gen: ein Hämling o. Eunuch = Verschnittener.
Revidierte Elberfelder 1985:Und Ebed-Melech, der Kuschit-a-, ein Hofbeamter-1-, der im Haus des Königs war, hörte, daß sie Jeremia in die Zisterne gebracht hatten. Der König aber saß im Tor Benjamin-b-. -1) w: ein Eunuch. a) Jeremia 39, 16. b) Jeremia 37, 13.
Schlachter 1952:Als aber Ebed-Melech, der Mohr, ein Kämmerer am Königshofe, vernahm, daß man Jeremia in die Zisterne geworfen hatte - der König saß gerade im Tore Benjamin -,
Zürcher 1931:Als aber der Äthiopier Ebedmelech, ein Kämmerer, der im Königspalaste war, vernahm, dass sie Jeremia in die Zisterne geworfen hätten - der König aber sass gerade im Benjamintor -,
Buber-Rosenzweig 1929:Als aber Ebed Melech der Mohr, ein Hämling, hörte, er war eben im Königshaus, daß man Jirmejahu in die Zisterne gegeben hatte, der König aber saß damals im Binjamintor,
Tur-Sinai 1954:Als nun der Kuschite Ebedmelech, ein Verschnittener, der im Haus des Königs war, hörte, daß man Jirmejahu in die Zisterne gebracht hatte - der König aber saß im Binjamintor -
Luther 1545:Als aber Ebed-Melech, der Mohr, ein Kämmerer in des Königs Hause, hörete, daß man Jeremia hatte in die Grube geworfen, und der König eben saß im Tor Benjamin,
NeÜ 2016:Im Königspalast lebte ein Eunuch aus Nubien (Hebräisch: Kusch. Land am Oberlauf des Nil, südlich von Ägypten.) namens Ebed-Melech; der hörte, dass sie Jeremia in die Zisterne gebracht hatten. Der König hielt sich gerade im Benjamintor auf.
Jantzen/Jettel 2016:Und a)Ebedmelech, der Äthiopier, ein b)Hofbeamter, der im Haus des Königs war, hörte, dass sie Jeremia in die Grube geworfen hatten; der König aber saß im c)Tor Benjamin.
a) Ebedmelech Jeremia 38, 8-13; 39, 16-18;
b) Kämmerer Jeremia 29, 2; 34, 19; Jesaja 56, 3; Apostelgeschichte 8, 27-39;
c) Tor Ben Jeremia 37, 13
English Standard Version 2001:When Ebed-melech the Ethiopian, a eunuch who was in the king's house, heard that they had put Jeremiah into the cistern the king was sitting in the Benjamin Gate
King James Version 1611:Now when Ebedmelech the Ethiopian, one of the eunuchs which was in the king's house, heard that they had put Jeremiah in the dungeon; the king then sitting in the gate of Benjamin;