Hosea 2, 14

Das Buch des Propheten Buch Hosea, Buch Hoschea

Kapitel: 2, Vers: 14

Hosea 2, 13
Hosea 2, 15

Luther 1984 Hosea 2, 14:Ich will ihre Weinstöcke und Feigenbäume verwildern lassen, weil sie sagt: «Das ist mein Lohn, den mir meine Liebhaber gegeben haben.» Ich will eine Wildnis aus ihnen machen, daß die Tiere des Feldes sie fressen sollen.
Menge 1926 Hosea 2, 14:und will ihre Weinstöcke und ihre Feigenbäume verwüsten, von denen sie gesagt hat: ,Diese sind mein Buhllohn, den meine Liebhaber mir gegeben haben.' Ich will sie in eine Wildnis verwandeln, daß die Tiere des Feldes sie abfressen.
Revidierte Elberfelder 1985 Hosea 2, 14:Und ich veröde ihren Weinstock und ihren Feigenbaum, von denen sie sagte: Die sind mein Liebeslohn, den mir meine Liebhaber gegeben haben-a-. Und ich mache sie zum Gestrüpp, daß die Tiere des Feldes sie abfressen-b-. - -a) Micha 1, 7. b) Jesaja 5, 5.6; Jeremia 45, 4.
Schlachter 1952 Hosea 2, 14:Ich will auch ihren Weinstock und ihren Feigenbaum verwüsten, wovon sie sagt: «Das ist der Lohn, den mir meine Liebhaber gegeben haben»; ich will sie in eine Wildnis verwandeln, wovon sich die Tiere des Feldes nähren sollen.
Zürcher 1931 Hosea 2, 14:Ihren Weinstock und ihren Feigenbaum will ich verwüsten, von denen sie sagt: «Das ist mein Lohn, den mir meine Buhlen gegeben haben.» Ich will sie zur Wildnis machen, dass die Tiere des Feldes sie abfressen. -Jesaja 5, 5.6.
Buber-Rosenzweig 1929 Hosea 2, 14:Ich verstarre ihr Rebe und Feige, von denen sie gesprochen hat: Bewerbungsgebind sind sie mir, das mir meine Liebhaber gaben! Zum Waldgestrüpp mache ich sie, das Getier des Felds soll sie fressen.
Tur-Sinai 1954 Hosea 2, 14:veröde ihren Weinstock, ihre Feige / davon sie meinte: / ,Buhlgabe sind sie mir / die meine Liebsten mir geschenkt', / mach zum Gestrüpp sie / daß Feldgetier sie frißt. /
Luther 1545 Hosea 2, 14:Ich will ihre Weinstöcke und Feigenbäume wüst machen, weil sie sagt: Das ist mein Lohn, den mir meine Buhlen geben. Ich will einen Wald daraus machen, daß es die wilden Tiere fressen sollen.
NeÜ 2016 Hosea 2, 14:Ich verwüste ihr Weinstock und Feigenbaum, / von denen sie sagte: Das ist mein Liebeslohn, / den ich von meinen Liebhabern erhielt. / Ich werde sie zum Waldgestrüpp machen, / und die wilden Tiere fressen sie kahl.
Jantzen/Jettel 2016 Hosea 2, 14:Und ich werde ihren Weinstock und ihren Feigenbaum verwüsten, von denen sie sagte: „Diese sind mein Lohn, den mir meine Liebhaber gegeben haben. Und ich werde sie zu einem Wald machen, und das [wild] lebendes [Getier] des Feldes wird sie abfressen. a)
a) 3. Mose 26, 32; Jesaja 5, 5 .6