Nahum 3, 3

Das Buch des Propheten Nahum

Kapitel: 3, Vers: 3

Nahum 3, 2
Nahum 3, 4

Luther 1984 Nahum 3, 3:Reiter rücken herauf mit glänzenden Schwertern und mit blitzenden Spießen. Da liegen viele Erschlagene, eine Unzahl von Leichen; ihrer ist kein Ende, so daß man über sie fallen muß.
Menge 1926 Nahum 3, 3:heransprengende Reiter, funkelnde Schwerter und blitzende Speere! Durchbohrte-1- in Menge, Haufen von Toten und zahllose Leichen - man strauchelt über die Leichen! -1) o: Erschlagene.
Revidierte Elberfelder 1985 Nahum 3, 3:wilde-1- Reiter, flammendes Schwert und blitzender Speer! Eine Menge von Erschlagenen-2-, Haufen von Toten und Leichen ohne Ende! Man stolpert über ihre Leichen-a-. -1) w: aufsteigen machende. 2) o: Durchbohrten. a) Jesaja 34, 3.
Schlachter 1952 Nahum 3, 3:Stürmende Reiter, funkelnde Schwerter und blitzende Spieße! Viele Verwundete und Haufen von Erschlagenen, zahllose Leichen, so daß man darüber strauchelt.
Zürcher 1931 Nahum 3, 3:bäumende Reiter! flammende Schwerter und blitzende Speere! Erschlagne in Haufen und Tote die Menge! Der Leichen kein Ende; man strauchelt über die Leiber.
Buber-Rosenzweig 1929 Nahum 3, 3:Bäumende Reisige, Lohe des Schwerts, Lanzenblitz! Durchbohrte in Menge, Tote in Haufen, kein Ende des Leichenfelds, man strauchelt über ihre Leichen!
Tur-Sinai 1954 Nahum 3, 3:Aufbäumende Reiter / des Schwertes Funkeln / der Lanze Blitz / die Menge Erschlagner / der Toten Masse / kein Ende der Leichen / man stürzt ob ihrer Leichen. /
Luther 1545 Nahum 3, 3:Er bringet Reiter herauf mit glänzenden Schwertern und mit blitzenden Spießen. Da liegen viel Erschlagene und große Haufen Leichname, daß derselbigen keine Zahl ist und man über ihre Leichname fallen muß.
NeÜ 2016 Nahum 3, 3:galoppierende Reiter, / flammendes Schwert und blitzender Speer. / Durchbohrte Menschen, / Haufen von Toten, / Leichen ohne Zahl, / man stolpert über die Körper.
Jantzen/Jettel 2016 Nahum 3, 3:heransprengende Reiter und flammendes Schwert und blitzender Speer; und Mengen Erschlagener und Haufen von Toten und Leichen ohne Ende; man fällt über ihre Leichen! – a)
a) Hesekiel 31, 12-14