Sacharja 1, 1

Das Buch des Propheten Sacharja (Secharja)

Kapitel: 1, Vers: 1

Haggai 2, 23
Sacharja 1, 2

Luther 1984 Sacharja 1, 1:IM achten Monat des zweiten Jahrs des Königs Darius geschah das Wort des HERRN zu -a-Sacharja, dem Sohn Berechjas, des Sohnes Iddos, dem Propheten: -a) Esra 5, 1.
Menge 1926 Sacharja 1, 1:IM achten Monat-1-, im zweiten Regierungsjahre des Darius-2-, erging das Wort des HErrn an den Propheten Sacharja-3-, den Sohn Berechja's, des Sohnes Iddo's, folgendermaßen: -1) o: Am achten Neumond. 2) im Jahr 520 v. Chronik 3) gr. -+Zacharias- (Sacharja heißt «der HErr gedenkt»), judäischer Prophet, Zeitgenosse und Freund Haggai's um 520 v. Chronik
Revidierte Elberfelder 1985 Sacharja 1, 1:IM achten Monat, im zweiten Jahr des Darius-a-, geschah das Wort des HERRN zum Propheten Sacharja-b-, dem Sohn Berechjas, des Sohnes Iddos-c-: -a) Sacharja 7, 1; Haggai 1, 1. b) Esra 5, 1. c) Nehemia 12, 16.
Schlachter 1952 Sacharja 1, 1:IM achten Monat des zweiten Jahres des Darius erging des HERRN Wort an Sacharja, den Sohn Berechjas, des Sohnes Iddos, den Propheten, also:
Zürcher 1931 Sacharja 1, 1:IM zweiten Jahre des Darius, im achten Monat, erging an den Propheten Sacharja, den Sohn Berechjas, des Sohnes Iddos, das Wort des Herrn: -Esra 5, 1; Haggai 1, 1.
Buber-Rosenzweig 1929 Sacharja 1, 1:In der achten Mondneuung im zweiten Jahr des Darius geschah SEINE Rede zu Secharja Sohn Berechjas Sohns Iddos, dem Künder, im Spruch:
Tur-Sinai 1954 Sacharja 1, 1:IM achten Monat, im zweiten Jahr Darjaweschs, erging das Wort des Ewigen an Secharja, den Sohn Berechjas, des Sohnes Iddos, den Gottbegeisteten, besagend:
Luther 1545 Sacharja 1, 1:Im achten Monden des andern Jahrs des Königs Darius geschah dies Wort des HERRN zu Sacharja dem Sohn Berechjas, des Sohns Iddos, dem Propheten, und sprach:
NeÜ 2016 Sacharja 1, 1:Gott bewegt die Welt und wohnt wieder unter seinem Volk: f)Sacharja wurde im November des Jahres 520 v. Chronik von Gott an die Seite Haggais zum Propheten berufen. In Kapitel 2, 8 wird er als junger Mann bezeichnet. Seine Botschaften bedeuteten eine entscheidende Ermutigung für das am Tempel bauende Volk. Zuerst empfing er eine Reihe von acht Nachtgesichten, dann gab er die göttliche Antwort auf die Frage nach bestimmten Fastentagen weiter und verkündigte im letzten Teil seines Buches wie Israel in den Strudel internationaler Machtkämpfe hineingerissen, zuletzt aber durch das Kommen seines Messias-Königs errettet werden würde. Man nimmt an, dass der letzte Teil seines Buches aus einer späteren Phase seines Dienstes stammt, vielleicht um 470 v. Chronik Bei Sacharja finden sich auffällig viele Weissagungen über den Messias Israels. f)Wie Gott das am Tempel bauende Volk ermutigt und verspricht, wieder bei ihnen zu sein. Der Ruf zur Umkehr Es war im November f)Wörtlich: im 8. Monat. Zum Datum siehe unter Schaltmonat im Vorwort des Übersetzers. f) des zweiten Regierungsjahrs von Darius f)"Darius" Histaspis, persischer König, regierte von 522-486 v. Chronik Sein zweites Regierungsjahr war also 520 v. Chronik f), als der Prophet Sacharja Ben-Berechja, der Enkel von Iddo, eine Botschaft Jahwes erhielt:
Jantzen/Jettel 2016 Sacharja 1, 1:Im achten Monat, im zweiten Jahr des Darius, geschah das Wort JAHWEHS an Sacharja, den Sohn Berekjas, des Sohnes Iddos, den Propheten, folgendermaßen: a)
a) Monat Haggai 1, 1 .15; 2, 1; Sacharja Esra 5, 1; Iddos Esra 5, 1; 6, 14