Sacharja 11, 12

Das Buch des Propheten Sacharja (Secharja)

Kapitel: 11, Vers: 12

Sacharja 11, 11
Sacharja 11, 13

Luther 1984 Sacharja 11, 12:Und ich sprach zu ihnen: -a-Gefällt's euch, so gebt her meinen Lohn; wenn nicht, so laßt's bleiben. Und sie wogen mir den Lohn dar, dreißig Silberstücke. -a) Matthäus 26, 15.
Menge 1926 Sacharja 11, 12:als ich zu ihnen sagte: «Wenn es euch gut scheint, so gebt mir meinen Lohn, wo nicht, so laßt es bleiben!» Als sie mir nun dreißig Silberstücke als meinen Lohn dargewogen-1- hatten, -1) o: ausgezahlt.
Revidierte Elberfelder 1985 Sacharja 11, 12:Und ich sagte zu ihnen: Wenn es recht ist in euren Augen, gebt mir meinen Lohn, wenn aber nicht, laßt es bleiben! Und sie wogen meinen Lohn ab: dreißig Silber(schekel).
Schlachter 1952 Sacharja 11, 12:Da sprach ich zu ihnen: Wenn es euch gefällig ist, so gebt mir meinen Lohn; wo aber nicht, so laßt es bleiben! Da wogen sie mir meinen Lohn dar, dreißig Silberlinge.
Zürcher 1931 Sacharja 11, 12:Und ich sprach zu ihnen: Beliebt es euch, so gebt mir meinen Lohn, wo nicht, so lasst es bleiben. Da wogen sie mir meinen Lohn dar, dreissig Lot Silber.
Buber-Rosenzweig 1929 Sacharja 11, 12:Ich sprach zu ihnen: Ists gut in euren Augen, überreicht mir meinen Lohn, ists aber nicht, laßt es. Sie wogen mir meinen Lohn zu, dreißig Silberlinge.
Tur-Sinai 1954 Sacharja 11, 12:Und ich sprach zu ihnen: ,Wenn es euch recht ist, gebt meinen Lohn, und wenn nicht, laßt es!' Da wogen sie meinen Lohn zu: Dreißig Silberstücke.
Luther 1545 Sacharja 11, 12:Und ich sprach zu ihnen: Gefällt es euch, so bringet her, wieviel ich gelte; wo nicht, so laßt es anstehen. Und sie wogen dar, wieviel ich galt: dreißig Silberlinge.
NeÜ 2016 Sacharja 11, 12:Ich sagte zu ihnen: Wenn ihr wollt, gebt mir meinen Lohn, wenn aber nicht, lasst es bleiben! Da zählten sie mir einen Lohn von 30 Silberstücken f)Nach 2. Mose 21, 32 die Entschädigungssumme für einen toten Sklaven. f) hin.
Jantzen/Jettel 2016 Sacharja 11, 12:Und ich sagte zu ihnen: „Wenn es gut ist in euren Augen, so gebt mir meinen Lohn, wenn aber nicht, so lasst es. Und sie wogen meinen Lohn ab: dreißig [Schekel] Silber. a)
a) Silberl . Matthäus 26, 15; 27, 3 .9