Johannes 12, 24

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 12, Vers: 24

Johannes 12, 23
Johannes 12, 25

Luther 1984:Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; -a-wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. -a) Römer 14, 9; 1. Korinther 15, 36.
Menge 1949 (V1):Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde hineinfällt-1- und erstirbt, so bleibt es für sich allein; wenn es aber erstirbt, bringt es reiche Frucht. -1) = hineingelegt wird.
Revidierte Elberfelder 1985:Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein-a-; wenn es aber stirbt, bringt es viel Frucht-b-. -a) 1. Korinther 15, 36. b) Jesaja 53, 10.11; Hebräer 2, 10.
Schlachter 1952:Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, so bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, so bringt es viele Frucht.
Zürcher 1931:Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, trägt es viel Frucht. -1. Korinther 15, 36.
Luther 1545:Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Es sei denn, daß das Weizenkorn in die Erde falle und ersterbe, so bleibt's alleine; wo es aber erstirbt, so bringt's viel Früchte.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es ein einzelnes Korn. Wenn es aber stirbt, bringt es viel Frucht.
Albrecht 1912:Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ein Weizenkorn, das nicht in die Erde eingesenkt wird und dann abstirbt, bleibt, was es ist: ein einzelnes Korn. Ist es aber abgestorben, so bringt es reiche Frucht*.
Luther 1912:Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Es sei denn, daß das -a-Weizenkorn in die Erde falle und ersterbe, so bleibt's allein; wo es aber erstirbt, so bringt es viele Früchte. -a) Römer 14, 9.
Meister:Amen, Amen, Ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt-a-, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, trägt es viel Frucht! -a) 1. Korinther 15, 36.
Menge 1949 (V2):Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde hineinfällt-1- und erstirbt, so bleibt es für sich allein; wenn es aber erstirbt, bringt es reiche Frucht. -1) = hineingelegt wird.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es viel Frucht.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde -pta-fällt und -ka-stirbt, bleibt es allein-a-; wenn es aber -ka-stirbt, bringt es viel Frucht-b-. -a) 1. Korinther 15, 36. b) Jesaja 53, 10.11; Hebräer 2, 10.
Schlachter 1998:Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, so bleibt es allein; wenn es aber stirbt, so bringt es viel Frucht.
Interlinear 1979:Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn nicht das Korn des Weizens, gefallen in die Erde, stirbt, es allein bleibt; wenn aber es stirbt, viele Frucht bringt es.
NeÜ 2016:Ja, ich versichere euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde kommt und stirbt, bleibt es allein. Wenn es aber stirbt, wird es viele neue Körner hervorbringen.
Jantzen/Jettel 2016:Wahrlich! Wahrlich! Ich sage euch: Es sei denn, dass das Weizenkorn in die Erde fällt und stirbt, bleibt es alleine. Aber wenn es stirbt, trägt es viel Frucht. a)
a) 1. Korinther 15, 36; Jesaja 53, 10 .11 .12; Hebräer 2, 10
English Standard Version 2001:Truly, truly, I say to you, unless a grain of wheat falls into the earth and dies, it remains alone; but if it dies, it bears much fruit.
King James Version 1611:Verily, verily, I say unto you, Except a corn of wheat fall into the ground and die, it abideth alone: but if it die, it bringeth forth much fruit.

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.'