Apostelgeschichte 15, 5

Die Apostelgeschichte des Lukas

Kapitel: 15, Vers: 5

Apostelgeschichte 15, 4
Apostelgeschichte 15, 6

Luther 1984:Da traten einige von der Partei der Pharisäer auf, die gläubig geworden waren, und sprachen: Man muß sie beschneiden und ihnen gebieten, das Gesetz des Mose zu halten.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da traten einige, die zu der Partei der Pharisäer gehört hatten und gläubig geworden waren, mit der Forderung auf, man müsse (die Heidenchristen) beschneiden und von ihnen die Beobachtung des mosaischen Gesetzes verlangen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Einige aber von denen aus der Sekte der Pharisäer, die gläubig waren, traten auf und sagten: Man muß sie beschneiden und ihnen gebieten, das Gesetz Moses zu halten-a-. -a) Galater 5, 3.
Schlachter 1952:Es standen aber etliche von der Sekte der Pharisäer, welche gläubig geworden waren, auf und sprachen: Man muß sie beschneiden und ihnen gebieten, das Gesetz Moses zu halten!
Zürcher 1931:Von der Partei der Pharisäer aber traten einige, die gläubig geworden waren, auf und sagten: Man muss sie beschneiden und ihnen gebieten, das Gesetz des Mose zu halten. -Apostelgeschichte 11, 2.
Luther 1912:Da traten auf etliche von der Pharisäer Sekte, die gläubig geworden waren, und sprachen: Man muß sie beschneiden und ihnen gebieten, zu halten das Gesetz Mose’s.
Luther 1545 (Original):Da tratten auff etliche von der Phariseer secten, die gleubig waren worden, vnd sprachen, Man mus sie beschneiten, vnd gebieten zu halten das gesetz Mosi.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da traten auf etliche von der Pharisäer Sekte, die gläubig waren worden und sprachen: Man muß sie beschneiden und gebieten, zu halten das Gesetz Mose's.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Doch einige, die zur Partei der Pharisäer gehörten und zum Glauben 'an Jesus' gekommen waren, standen auf und erklärten: »Man muss die Nichtjuden beschneiden und dazu auffordern, das Gesetz des Mose zu befolgen!«
Albrecht 1912/1988:Einige aber, die früher der pharisäischen Richtung angehört hatten und nun gläubig geworden waren, traten mit der Forderung auf: «Man muß die Heidenchristen beschneiden und von ihnen verlangen, daß sie das Gesetz Moses halten.»
Luther 1912 (Hexapla 1989):Da traten auf etliche von der Pharisäer Sekte, die gläubig geworden waren, und sprachen: Man muß sie beschneiden und ihnen gebieten, zu halten das Gesetz Mose's.
Meister:Es erhoben sich aber etliche von der Sekte der Pharisäer, die gläubig geworden waren, die sagten, daß sie beschnitten werden müssen und geboten, das Gesetz Mosehs zu halten. -V. 1; Apostelgeschichte 11, 2.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Da traten einige, die zu der Partei der Pharisäer gehört hatten und gläubig geworden waren, mit der Forderung auf, man müsse (die Heidenchristen) beschneiden und von ihnen die Beobachtung des mosaischen Gesetzes verlangen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Etliche aber derer von der Sekte der Pharisäer, welche glaubten, traten auf und sagten: Man muß sie beschneiden und ihnen gebieten, das Gesetz Moses' zu halten.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Einige aber von denen aus der Sekte der Pharisäer, die gläubig -ppf-waren, traten auf und sagten: Man muß sie -ifp-beschneiden und ihnen -ifp-gebieten, das Gesetz Moses zu -ifp-halten-a-. -a) Galater 5, 3.
Schlachter 1998:Aber einige von der Richtung-1- der Pharisäer, die gläubig geworden waren, standen auf und sprachen: Man muß sie beschneiden und ihnen gebieten, das Gesetz Moses zu halten! -1) o: Partei.++
Interlinear 1979:Erhoben sich aber einige derer von der Gruppe der Pharisäer, gläubig Gewordene, sagend, daß es nötig sei, zu beschneiden sie und zu verlangen, zu halten das Gesetz Mose.
NeÜ 2021:Einige, die zur Partei der Pharisäer gehört hatten und zum Glauben an Jesus gekommen waren, standen auf und erklärten: Man muss die Nichtjuden beschneiden und sie anweisen, das Gesetz Moses zu halten.
Jantzen/Jettel 2016:Aber es standen etliche von der Sonderrichtung der Pharisäer, die gläubig geworden waren, auf und sagten: „Man muss sie beschneiden und sie anweisen, das Gesetz Moses zu halten.“ a)
a) Apostelgeschichte 15, 1*; 21, 20
English Standard Version 2001:But some believers who belonged to the party of the Pharisees rose up and said, It is necessary to circumcise them and to order them to keep the law of Moses.
King James Version 1611:But there rose up certain of the sect of the Pharisees which believed, saying, That it was needful to circumcise them, and to command [them] to keep the law of Moses.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 1: Die ganze Kirchengeschichte hindurch war es üblich, dass sich die Leiter der Gemeinden versammelten, um Lehrfragen zu klären. In den ersten Jahrhunderten der Kirche führen Historiker sieben ökumenische Konzilien auf, insbesondere die Konzilien von Nizäa (325 n. Chronik) und Chalcedon (451). Doch das wichtigste Konzil war das allererste, das Konzil von Jerusalem, denn dort wurde die Antwort auf die allerentscheidendste Lehrfrage formuliert: »Was muss ein Mensch tun, um errettet zu werden?« Die Apostel und Ältesten bekämpften Bestrebungen, Gesetzlichkeit und Ritualismus als nötige Voraussetzungen der Errettung festzulegen. Sie bestätigten ein für allemal, dass das Heil vollkommen aus Gnade durch Glauben an Christus ist. 15, 1 aus Judäa. S. Anm. zu 1, 8. einige. Judaisten, d.h. Irrlehrer, selbsternannte Wächter der Gesetzlichkeit, die eine Lehre der Errettung aus Werken verkündeten. Wenn ihr euch nicht … beschneiden lasst, so könnt ihr nicht gerettet werden! Vgl. V. 24. Das war die Irrlehre, die die Judaisten verbreiteten. S. Anm. zu 1. Mose 17, 10-12. 15, 2 Leiter der Jerusalemer Gemeinde (s. Anm. zu 11, 30). nach Jerusalem. S. Anm. zu 18, 22. Ältesten.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Apostelgeschichte 15, 5
Sermon-Online