1. Korinther 3, 19

Der erste Brief des Paulus an die Korinther (Erster Korintherbrief)

Kapitel: 3, Vers: 19

1. Korinther 3, 18
1. Korinther 3, 20

Luther 1984:Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit bei Gott. Denn es steht geschrieben-a-: «Die Weisen fängt er in ihrer Klugheit», -a) Hiob 5, 13.
Menge 1949 (V1):denn die Weisheit dieser Welt ist in Gottes Augen Torheit. Es steht ja doch geschrieben-a-: «Er-1- fängt die Weisen in ihrer Schlauheit»; -1) d.h. Gott. a) Hiob 5, 13.
Revidierte Elberfelder 1985:Denn die Weisheit dieser Welt-1- ist Torheit bei Gott-a-; denn es steht geschrieben: «Der die Weisen fängt in ihrer List.»-b- -1) gr. -+Kosmos-; ein anderes Wort als in V. 18 (-+Aion- = Weltalter, Zeitalter). a) 1. Korinther 1, 20. b) Hiob 5, 13.
Schlachter 1952:Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit vor Gott; denn es steht geschrieben: «Er fängt die Weisen in ihrer List.»
Zürcher 1931:Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit vor Gott. Denn es steht geschrieben: «Der die Weisen fängt in ihrer Arglist»; -1. Korinther 1, 19.20; Hiob 5, 13; Römer 1, 22.
Luther 1545:Denn dieser Welt Weisheit ist Torheit bei Gott. Denn es stehet geschrieben: Die Weisen erhaschet er in ihrer Klugheit.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn was die Welt für klug hält, das ist bei Gott töricht. Die Schrift sagt es so: »Er fängt die Klugen im 'Netz' ihrer eigenen Schlauheit.« [Kommentar: Hiob 5, 13.]
Albrecht 1912:Denn die Weisheit dieser Welt ist nach Gottes Urteil Torheit. Steht doch geschrieben: «Er fängt die Weisen in ihrer Schlauheit-a-.» -a) nach Hiob 5, 13.
Luther 1912:Denn dieser Welt Weisheit ist Torheit bei Gott. Denn es steht geschrieben: -a-«Die Weisen erhascht er in ihrer Klugheit.» -a) Hiob 5, 12.13.
Meister:Denn die Weisheit dieser Welt-a- ist bei Gott Torheit; denn es steht geschrieben: «Er, der die Weisen mit der Hand-b- ergreift in ihrer List!» -a) 1. Korinther 1, 20; 2, 6. b) Hiob 5, 13.
Menge 1949 (V2):denn die Weisheit dieser Welt ist in Gottes Augen Torheit. Es steht ja doch geschrieben-a-: «Er-1- fängt die Weisen in ihrer Schlauheit»; -1) d.h. Gott. a) Hiob 5, 13.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit bei Gott; denn es steht geschrieben: «Der die Weisen erhascht in ihrer List.»-a- -a) Hiob 5, 13.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn die Weisheit dieser Welt-1- ist Torheit bei Gott-a-; denn es steht geschrieben: «Der die Weisen -ptp-fängt in ihrer List.»-b- -1) gr. -+Kosmos-; ein anderes Wort als in V. 18 (-+Aion- = Weltalter, Zeitalter). a) 1. Korinther 1, 20. b) Hiob 5, 13.
Schlachter 1998:Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit vor Gott; denn es steht geschrieben: «Er fängt die Weisen in ihrer List.»-a- -a) Hiob 5, 13.++
Interlinear 1979:Denn die Weisheit dieser Welt Torheit bei Gott ist; denn geschrieben ist: Der Fangende die Weisen in ihrer Schlauheit.
NeÜ 2016:Denn was diese Welt für weise hält, ist nichts als Dummheit vor Gott. So steht es auch in der Schrift: Er fängt die Klugen mit ihrer eigenen Schlauheit. (Hiob 5, 13)
Jantzen/Jettel 2016:denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit bei Gott, denn es ist a)geschrieben: „Er fängt die Weisen in ihrer Verschlagenheit“,
a) Hiob 5, 13
English Standard Version 2001:For the wisdom of this world is folly with God. For it is written, He catches the wise in their craftiness,
King James Version 1611:For the wisdom of this world is foolishness with God. For it is written, He taketh the wise in their own craftiness.

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.'