Hebräer 12, 11

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 12, Vers: 11

Hebräer 12, 10
Hebräer 12, 12

Luther 1984 Hebräer 12, 11:Jede Züchtigung aber, wenn sie da ist, scheint uns nicht Freude, sondern Leid zu sein; danach aber bringt sie als Frucht denen, die dadurch geübt sind, Frieden und Gerechtigkeit.-a- -a) 2. Korinther 4, 17.18.
Menge 1926 Hebräer 12, 11:Jede Züchtigung scheint uns freilich für den Augenblick nicht erfreulich, sondern betrübend zu sein; hinterher aber läßt sie denen, die sich durch sie haben üben lassen, die friedvolle-1- Frucht der Gerechtigkeit erwachsen. -1) o: friedsame = friedenschaffende.
Revidierte Elberfelder 1985 Hebräer 12, 11:Alle Züchtigung scheint uns zwar für die Gegenwart nicht Freude, sondern Traurigkeit zu sein-a-, nachher aber gibt sie denen, die durch sie geübt sind, die friedsame Frucht der Gerechtigkeit-b-. -a) 1. Petrus 1, 6. b) Jesaja 32, 17; Jakobus 3, 18.
Schlachter 1952 Hebräer 12, 11:Alle Züchtigung aber, wenn sie da ist, dünkt uns nicht zur Freude, sondern zur Traurigkeit zu dienen; hernach aber gibt sie eine friedsame Frucht der Gerechtigkeit denen, die dadurch geübt sind.
Zürcher 1931 Hebräer 12, 11:Jede Züchtigung aber scheint zwar für die Gegenwart nicht zur Freude zu dienen, sondern zur Traurigkeit; nachher aber verleiht sie denen, die durch sie geübt sind, eine friedvolle Frucht der Gerechtigkeit. -2. Korinther 4, 17.18;. Johannes 16, 20-22; Jakobus 1, 12; 3, 18.
Luther 1545 Hebräer 12, 11:Alle Züchtigung aber, wenn sie da ist, dünkt sie uns nicht Freude, sondern Traurigkeit sein; aber danach wird sie geben eine friedsame Frucht der Gerechtigkeit denen, die dadurch geübet sind.
Albrecht 1912 Hebräer 12, 11:Jede Züchtigung* scheint freilich für den Augenblick nicht erfreulich, sondern schmerzlich zu sein. Nachher aber bringt sie allen, die sich dadurch haben üben lassen-1-*, einen beseligenden Gewinn: Gerechtigkeit-2-. -1) im Gottvertrauen und Gehorsam. 2) d.h. Übereinstimmung mit Gottes Willen in ihrem ganzen Verhalten.++
Luther 1912 Hebräer 12, 11:Alle Züchtigung aber, wenn sie da ist, dünkt uns nicht Freude, sondern Traurigkeit zu sein; aber darnach wird sie geben eine friedsame Frucht der Gerechtigkeit denen, die dadurch geübt sind. -2. Korinther 4, 17.18.
Meister Hebräer 12, 11:Jede Züchtigung aber für die Gegenwart dünkt uns nicht Freude sein, sondern Trauer; hernach wird denen aber eine friedsame Frucht der Gerechtigkeit erstattet, die durch dieselbe geübt sind. -Jakobus 3, 18.
Menge 1926 Hebräer 12, 11:Jede Züchtigung scheint uns freilich für den Augenblick nicht erfreulich, sondern betrübend zu sein; hinterher aber läßt sie denen, die sich durch sie haben üben lassen, die friedvolle-1- Frucht der Gerechtigkeit erwachsen. -1) o: friedsame = friedenschaffende.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Hebräer 12, 11:Alle Züchtigung aber scheint für die Gegenwart nicht (ein Gegenstand der) Freude, sondern (der) Traurigkeit zu sein; hernach aber gibt sie die friedsame Frucht der Gerechtigkeit denen, die durch sie geübt sind.
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Hebräer 12, 11:Alle Züchtigung scheint uns zwar für die Gegenwart nicht Freude, sondern für Traurigkeit zu sein-a-; nachher aber gibt sie denen, die durch sie -ppfp-geübt sind, die friedvolle Frucht der Gerechtigkeit-b-. -a) 1. Petrus 1, 6. b) Jesaja 32, 17; Jakobus 3, 18.
Schlachter 1998 Hebräer 12, 11:Alle Züchtigung aber scheint uns für den Augenblick nicht zur Freude, sondern zur Traurigkeit zu dienen; danach aber gibt sie eine friedsame Frucht der Gerechtigkeit denen, die durch sie geübt sind.
Interlinear 1979 Hebräer 12, 11:Aber jede Züchtigung zwar im Blick auf das gegenwärtig Seiende nicht scheint Freude zu sein, sondern Traurigkeit, später aber Frucht friedvolle den durch sie Geübten erstattet sie Gerechtigkeit.
NeÜ 2016 Hebräer 12, 11:Jede Bestrafung tut weh. Sie ist zunächst alles andere als eine Freude. Später jedoch trägt eine solche Erziehung reiche Frucht: Menschen, die durch diese Schule gegangen sind, führen ein friedfertiges und gerechtes Leben.
Jantzen/Jettel 2016 Hebräer 12, 11:Alle Züchtigung scheint für die Gegenwart nicht Freude zu sein, sondern Betrübnis. Hernach liefert sie aber eine friedsame Frucht an Gerechtigkeit denen, die durch sie geübt 1) sind. a)
a) 2. Korinther 4, 17; Philipper 1, 11*; Jakobus 3, 18; 1. Petrus 1, 6; 1, 9
1) eigtl.: ‹ernstlich› geübt