Richter 9, 15

Das Buch der Richter

Kapitel: 9, Vers: 15

Richter 9, 14
Richter 9, 16

Luther 1984:Und der Dornbusch sprach zu den Bäumen: Ist's wahr, daß ihr mich zum König über euch salben wollt, so kommt und bergt euch in meinem Schatten; wenn nicht, so gehe Feuer vom Dornbusch aus und verzehre die Zedern Libanons.
Menge 1949 (V1):Da antwortete der Dornstrauch den Bäumen: ,Wenn ihr mich wirklich-1- zum König über euch salben wollt, so kommt: vertraut euch meinem Schatten an! Wo nicht, so soll Feuer vom Dornstrauch ausgehen und die Zedern des Libanons verzehren!'» -1) aÜs: im Ernst (o: in Aufrichtigkeit).
Revidierte Elberfelder 1985:Da sagte der Dornstrauch zu den Bäumen: Wollt ihr in Wahrheit-1- mich zum König über euch salben, so kommt, sucht Zuflucht in meinem Schatten-a-! Wenn aber nicht, so gehe Feuer aus vom Dornstrauch-b-, das fresse die Zedern des Libanon! - -1) o: Treue. a) Klagelieder 4, 20. b) 4. Mose 21, 28; Hesekiel 19, 14.
Schlachter 1952:Und der Dornbusch sprach zu den Bäumen: Wollt ihr mich wirklich zum König über euch salben, so kommt und nehmt Zuflucht unter meinem Schatten! Wo nicht, so gehe Feuer aus vom Dornbusch und verzehre die Zedern Libanons!
Zürcher 1931:Und der Dornbusch sprach zu den Bäumen: / Wollt ihr in Wahrheit mich salben, / dass ich König über euch sei, / so kommt und bergt euch in meinem Schatten! / Wo nicht, so wird Feuer ausgehen vom Dornbusch / und verzehren die Zedern des Libanon.
Buber-Rosenzweig 1929:Der Wegdorn sprach zu den Bäumen: Wollt in Treuen ihr mich zum König über euch salben, kommt, duckt euch in meinen Schatten! sonst aber: ausfahre Feuer vom Wegdorn und fresse die Libanonzedern!
Tur-Sinai 1954:Und der Dornstrauch sprach zu den Bäumen: Wollt wirklich ihr zum König über euch mich salben, So kommt und berget euch in meinem Schatten. Wenn aber nicht, Soll Feuer aus dem Dornstrauch fahren Und fressen des Libanon Zedern!
Luther 1545:Und der Dornbusch sprach zu den Bäumen: Ist's wahr, daß ihr mich zum Könige salbet über euch, so kommt und vertrauet euch unter meinen Schatten; wo nicht, so gehe Feuer aus dem Dornbusch und verzehre die Zedern Libanons.
NeÜ 2016:Der Wegdorn sagte zu den Bäumen: / 'Wollt ihr wirklich mich als König über euch? / Nun denn, sucht unter meinem Schatten Schutz. / Sonst geht Feuer aus von mir / und frisst die Zedern Libanons.'
Jantzen/Jettel 2016:Und der Dornstrauch sagte zu den Bäumen: ‚Wenn ihr mich in Wahrheit* zum König über euch salben wollt, so kommt, sucht Zuflucht in meinem a)Schatten; wenn aber nicht, so soll b)Feuer von dem Dornstrauch ausgehen und die c)Zedern des Libanon verzehren.‘
a) Schatten Jesaja 30, 2; Klagelieder 4, 20; Daniel 4, 9;
b) Feuer 4. Mose 21, 28; Hesekiel 19, 14;
c) Zedern Jesaja 2, 13; 37, 24; Hesekiel 31, 3
English Standard Version 2001:And the bramble said to the trees, 'If in good faith you are anointing me king over you, then come and take refuge in my shade, but if not, let fire come out of the bramble and devour the cedars of Lebanon.'
King James Version 1611:And the bramble said unto the trees, If in truth ye anoint me king over you, [then] come [and] put your trust in my shadow: and if not, let fire come out of the bramble, and devour the cedars of Lebanon.