2. Chronik 28, 13

Das zweite Buch der Chronik

Kapitel: 28, Vers: 13

2. Chronik 28, 12
2. Chronik 28, 14

Luther 1984:und sprachen zu ihnen: Ihr sollt die Gefangenen nicht hierherbringen; denn ihr bringt Schuld vor dem HERRN über uns, so daß ihr unsere Sünde und Schuld nur noch größer macht. Es ist schon genug der Schuld, und der Zorn des HERRN ist über Israel entbrannt.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und sagten zu ihnen: «Ihr dürft die Gefangenen nicht hierher bringen; denn dadurch würdet ihr eine Verschuldung gegen den HErrn auf uns laden! Ihr beabsichtigt ja, zu unseren Sünden und Verschuldungen noch neue hinzuzufügen, und doch ist unsere Schuld schon groß genug, und ein schweres Zorngericht droht über Israel hereinzubrechen!»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:und sagten zu ihnen: Ihr sollt die Gefangenen nicht hierherbringen! Denn ihr habt vor-1-, unsere Sünden und unsere Verschuldungen zu vermehren, (zusätzlich) zu der Verschuldung, die auf uns liegt. Unsere Schuld ist doch (schon) groß, und eine Zornglut ist über Israel!-a- -1) w: ihr sprecht (bei euch). a) 2. Chronik 24, 18; 4. Mose 32, 14.
Schlachter 1952:und sprachen zu ihnen: Ihr sollt die Gefangenen nicht hierher bringen, denn das würde uns zur Schuld vor dem HERRN gereichen! Ihr gedenket unsre Sünde und Schuld zu vermehren; und doch ist unsre Schuld schon groß genug und der grimmige Zorn über Israel!
Zürcher 1931:und sprachen zu ihnen: Ihr sollt die Gefangenen nicht hierher bringen! Gedenkt ihr denn zu der Schuld, die wir gegenüber dem Herrn schon auf uns geladen haben, noch neue Schuld und Sünde hinzuzufügen? Ist doch unsre Schuld gross genug, und der grimmige Zorn des Herrn lastet auf Israel.
Luther 1912:und sprachen zu ihnen: Ihr sollt die Gefangenen nicht hereinbringen; denn ihr gedenkt nur, Schuld vor dem Herrn über uns zu bringen, auf daß ihr unsrer Sünden und Schuld desto mehr machet; denn es ist schon der Schuld zu viel und der Zorn über Israel ergrimmt.
Buber-Rosenzweig 1929:sprachen zu ihnen: Laßt die Gefangnen nicht hierher kommen, denn was ihr besprecht, heißt, unsrer Versündigung und unsrer Verschuldung noch hinzufügen, denn viel ist unsrer Verschuldung und des Zornentflammens über Jissrael.
Tur-Sinai 1954:und sprachen zu ihnen: «Bringt die Gefangenen nicht hierher, denn bei der Verschuldung gegen den Ewigen, die auf uns liegt, denkt ihr noch hinzuzufügen zu unsern Sünden und unserer Verschuldung! Denn groß ist unsere Schuld und die Zornglut auf Jisraël!»
Luther 1545 (Original):vnd sprachen zu jnen, Jr solt die Gefangene nicht her ein bringen, Denn jr gedenckt nur schuld fur dem HERRN vber vns, auff das jr vnser sünde vnd schuld deste mehr machet, Denn es ist zuuor der schuld zu viel, vnd der zorn vber Jsrael ergrimmet.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da ließen die Geharnischten die Gefangenen und den Raub vor den Obersten und vor der ganzen Gemeine.
NeÜ 2021:Sie sagten: Lasst die Gefangenen nicht hierherkommen! Denn dadurch machen wir uns schuldig vor Jahwe und ihr würdet unsere Sündenschuld nur noch vermehren. Sie ist längst groß genug! Jahwes glühender Zorn bedroht Israel doch schon!
Jantzen/Jettel 2016:und sagten zu ihnen: „Ihr sollt die Gefangenen nicht hierher bringen; denn um eine Schuld gegen JAHWEH über uns zu bringen, beabsichtigt ihr [dieses], um unsere Sünden und unsere Verschuldungen zu vermehren; denn wir haben [schon] eine große Schuld, und die Glut des Zorns ist über Israel! a)
a) vermehr . 4. Mose 32, 14; Josua 22, 17 .18; Matthäus 23, 32-35
English Standard Version 2001:and said to them, You shall not bring the captives in here, for you propose to bring upon us guilt against the LORD in addition to our present sins and guilt. For our guilt is already great, and there is fierce wrath against Israel.
King James Version 1611:And said unto them, Ye shall not bring in the captives hither: for whereas we have offended against the LORD [already], ye intend to add [more] to our sins and to our trespass: for our trespass is great, and [there is] fierce wrath against Israel.




Predigten über 2. Chronik 28, 13
Sermon-Online