Esra 9, 5

Das Buch Esra

Kapitel: 9, Vers: 5

Esra 9, 4
Esra 9, 6

Luther 1984 Esra 9, 5:Und um das Abendopfer faßte ich mich und stand auf in meinem zerrissenen Kleid und Mantel, fiel auf meine Knie und breitete meine Hände aus zu dem HERRN, meinem Gott,
Menge 1926 Esra 9, 5:UM die Zeit des Abendopfers aber erhob ich mich von meiner Selbstdemütigung-1-, in der ich mein Gewand und meinen Mantel zerrissen hatte, warf mich auf die Kniee nieder, breitete meine Hände zum HErrn, meinem Gott, aus -1) o: aus meiner Bußstellung.
Revidierte Elberfelder 1985 Esra 9, 5:Und um (die Zeit) des Abendopfers-1- stand ich auf von meiner (Selbst)demütigung, nachdem ich (nochmals) mein Kleid und mein Obergewand zerrissen hatte-2-, und ich ließ mich auf meine Knie nieder und breitete meine Hände zu dem HERRN, meinem Gott, aus-a-. -1) w: Abendspeisopfers. 2) aüs. in Anlehnung an altÜs: stand ich in meinem zerrissenen Kleid und Obergewand auf. a) 2. Chronik 6, 13.
Schlachter 1952 Esra 9, 5:Und um das Abendopfer stand ich auf von meinem Fasten, wobei ich mein Kleid und meinen Rock zerrissen hatte, fiel auf meine Knie und breitete meine Hände aus zu dem HERRN, meinem Gott.
Zürcher 1931 Esra 9, 5:Zur Zeit des Abendopfers aber stand ich auf von meiner Kasteiung, und indem ich mein Kleid und meinen Mantel zerriss, fiel ich auf die Kniee, breitete die Hände aus zu dem Herrn, meinem Gott,
Buber-Rosenzweig 1929 Esra 9, 5:Bei der Spende des Abends aber erhob ich mich von meiner Kasteiung, dazu ich mein Kleid und meinen Mantel zerrissen hatte, ich beugte meine Knie, ich breitete meine Hände IHM meinem Gotte zu
Tur-Sinai 1954 Esra 9, 5:Und um die Abendneige erhob ich mich von meinem Fasten, wobei ich Kleid und Mantel zerrissen hatte, sank nieder auf meine Knie, breitete meine Hände aus zum Ewigen, meinem Gott,
Luther 1545 Esra 9, 5:und sprach: Mein Gott, ich schäme mich und scheue mich, meine Augen aufzuheben zu dir, mein Gott; denn unsere Missetat ist über unser Haupt gewachsen, und unsere Schuld ist groß bis in den Himmel.
NeÜ 2016 Esra 9, 5:Dann erhob ich mich aus meiner Erstarrung, kniete in meiner zerrissenen Kleidung hin und breitete meine Hände zu Jahwe, meinem Gott, aus.
Jantzen/Jettel 2016 Esra 9, 5:Und beim Abend-Speisopfer stand ich auf von meiner Demütigung, nachdem ich mein Gewand und mein Oberkleid zerrissen hatte, und ich beugte mich auf meine Knie nieder und breitete meine Hände aus zu JAHWEH, meinem Gott, a)
a) breitete 2. Chronik 6, 12 .13