Nehemia 1, 11

Das Buch Nehemia

Kapitel: 1, Vers: 11

Nehemia 1, 10
Nehemia 2, 1

Luther 1984 Nehemia 1, 11:Ach, Herr, laß deine Ohren aufmerken auf das Gebet deines Knechtes und auf das Gebet deiner Knechte, die von Herzen deinen Namen fürchten. Und laß es deinem Knecht heute gelingen und gib ihm Gnade vor diesem Mann! - Denn ich war des Königs Mundschenk.
Menge 1926 Nehemia 1, 11:Ach, HErr, laß doch dein Ohr aufmerken auf das Gebet deines Knechtes und auf das Gebet deiner Knechte, die gewillt sind-1-, deinen Namen zu fürchten! Laß es doch heute deinem Knecht gelingen und laß ihn Erbarmen finden bei dem Manne hier!» Ich war nämlich Mundschenk beim König. -1) o: ihre Freude daran haben.
Revidierte Elberfelder 1985 Nehemia 1, 11:Ach, Herr, laß doch dein Ohr aufmerksam sein auf das Gebet-1- deines Knechtes-a- und auf das Gebet-1- deiner Knechte, die gewillt sind-2-, deinen Namen zu fürchten-b-! Laß es doch deinem Knecht heute gelingen und gewähre ihm Barmherzigkeit vor diesem Mann-c-! - Ich war nämlich Mundschenk des Königs-d-. -1) o: das Flehen. 2) o: die Freude daran haben. a) Psalm 86, 6. b) Maleachi 3, 16. c) 1. Mose 43, 14. d) Nehemia 2, 1.
Schlachter 1952 Nehemia 1, 11:Ach, HERR, laß doch deine Ohren aufmerken auf das Gebet deines Knechtes und auf das Gebet deiner Knechte, welche begehren, deinen Namen zu fürchten, und laß es doch deinem Knechte heute gelingen und gib ihm Barmherzigkeit vor diesem Mann! - Ich war nämlich des Königs Mundschenk.
Zürcher 1931 Nehemia 1, 11:Ach Herr, lass doch dein Ohr aufmerken auf das Gebet deines Knechtes und auf das Gebet deiner Knechte, die willens sind, deinen Namen zu fürchten! Ja, lass es heute deinem Knechte gelingen, lass ihm Barmherzigkeit widerfahren vor diesem Mann! Ich war nämlich ein Mundschenk des Königs.
Buber-Rosenzweig 1929 Nehemia 1, 11:Ach, mein Herr, sei doch dein Ohr merkend auf das Gebet deines Knechts und auf das Gebet deiner Knechte, die deinen Namen zu fürchten begehren, und lasse heut doch deinem Knecht es gelingen und gib ihm Erbarmen vor diesem Mann!« Ich war aber, ich, Mundschenk des Königs..
Tur-Sinai 1954 Nehemia 1, 11:Ach, mein Herr, möge doch dein Ohr aufmerksam sein auf das Gebet deines Knechtes und das Gebet deiner Knechte, die willig sind, deinen Namen zu fürchten, und gib doch deinem Knecht heute Gelingen und laß ihn Erbarmen finden vor diesem Mann!' - Ich war nämlich Mundschenk des Königs.
Luther 1545 Nehemia 1, 11:Im Monden Nisan, des zwanzigsten Jahrs des Königs Arthahsastha, da Wein vor ihm stund, hub ich den Wein auf und gab dem Könige; und ich sah trauriglich vor ihm.
NeÜ 2016 Nehemia 1, 11:Ach Jahwe, erhöre mein Gebet und das Flehen deiner Diener, die dir ehrfürchtig dienen wollen. Lass es mir, deinem Diener, doch heute gelingen, dass er bei diesem Mann Erbarmen findet. Ich war nämlich Mundschenk beim König.
Jantzen/Jettel 2016 Nehemia 1, 11:Ach, mein Herr, lass bitte dein Ohr aufmerksam sein auf das Gebet deines Knechtes und auf das Gebet deiner Knechte, die Gefallen daran finden, deinen Namen zu fürchten. Und bitte, lass es deinem Knecht heute gelingen und gewähre ihm Barmherzigkeit vor diesem Mann! – Ich war nämlich Mundschenk des Königs. a)
a) aufmerk . Psalm 86, 6; fürchten Micha 6, 9; Maleachi 3, 16; Barmherz . 1. Mose 43, 14; Mundsch . Nehemia 2, 1; 1. Mose 40, 9; 41, 9