Psalm 64, 9

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 64, Vers: 9

Psalm 64, 8
Psalm 64, 10

Luther 1984:Ihre eigene Zunge bringt sie zu Fall, / daß ihrer spotten wird, wer sie siehet. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ihre eigene Zunge hat sie zu Fall gebracht; / alle, die sie sehen, schütteln das Haupt. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und sie brachten ihn zum Straucheln, / (doch) ihre Zunge-1- (kommt) über sie-a-; / alle, die auf sie sehen, schütteln sich. / -1) d.h. das Planen ihrer Zunge, ihre geplanten Schlechtigkeiten. a) Psalm 59, 13; 140, 10.
Schlachter 1952:Und zwar hat ihre eigene Zunge sie zu Fall gebracht, / so daß sich jedermann entsetzt, der sie sieht. /
Zürcher 1931:Er bringt sie zu Fall ob ihrer Zunge; / es höhnen alle, die auf sie sehen. /
Luther 1912:Ihre a) eigene Zunge wird sie fällen, daß ihrer spotten wird, wer sie sieht. - a) Psalm 7, 16.
Buber-Rosenzweig 1929:womit jenen sie straucheln machen wollten: über sie ihre Zunge! Schütteln müssen sich, allwer sie ansieht,
Tur-Sinai 1954:Es macht die Zunge sie an ihnen stürzen / es schütteln alle sich, die auf sie sehn. /
Luther 1545 (Original):Jr eigen Zungen wird sie fellen, Das jr spotten wird wer sie sihet.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ihre eigene Zunge wird sie fällen, daß ihrer spotten wird, wer sie siehet.
NeÜ 2021:(9) So wurden sie zum Stolpern gebracht. / Ihre eigenen Worte brachten sie zu Fall. / Alle, die es sahen, schüttelten den Kopf.
Jantzen/Jettel 2016:Und sie werden zu Fall gebracht. Ihre Zunge 1) kommt über sie. Alle, die sie sehen, schütteln [den Kopf]. a)
1) d. h.: Das, was ihre Zunge (beim Planen des Bösen) gesprochen hat; vgl. V. 4 u. 7
a) Psalm 59, 13; 140, 10; Sprüche 18, 7; Psalm 52, 8
English Standard Version 2001:They are brought to ruin, with their own tongues turned against them; all who see them will wag their heads.
King James Version 1611:So they shall make their own tongue to fall upon themselves: all that see them shall flee away.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)




Predigten über Psalm 64, 9
Sermon-Online