Sprüche 18, 8

Das Buch der Sprüche, das Buch der Sprichwörter, die Sprüche Salomos

Kapitel: 18, Vers: 8

Sprüche 18, 7
Sprüche 18, 9

Luther 1984:Die Worte des Verleumders sind wie Leckerbissen und gehen einem glatt ein.-a- -a) Sprüche 26, 22.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Die Worte des Ohrenbläsers sind wie Leckerbissen, die in das Innerste des Leibes hinabgleiten. -
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Die Worte des Ohrenbläsers sind wie Leckerbissen-1-, sie gleiten hinab in die Kammern des Leibes.-a- -1) w: wie (Speisen), die man gierig verschlingt. a) Sprüche 26, 22.
Schlachter 1952:Die Worte des Verleumders sind wie Leckerbissen; man verschlingt sie mit großem Appetit.
Zürcher 1931:Die Worte des Verleumders gehen wie Leckerbissen ein; / sie gleiten hinab in das Innerste des Leibes. / -Sprüche 26, 22.
Luther 1912:Die Worte des Verleumders sind Schläge und gehen einem durchs Herz. - Sprüche 26, 22.
Buber-Rosenzweig 1929:Die Reden des Hetzers sind, wie was leicht geschluckt wird, die gleiten nieder in die Kammern des Busens.
Tur-Sinai 1954:Des Schwätzers Worte scheinen abzugleiten / und sinken tief ins Innerste des Leibs. /
Luther 1545 (Original):Die wort des Verleumbders sind schlege, Vnd gehen einem durchs hertz.
Luther 1545 (hochdeutsch):Die Worte des Verleumders sind Schläge und gehen einem durchs Herz.
NeÜ 2021:Die Worte des Verleumders sind wie Leckerbissen; / man verschlingt sie mit großem Appetit.
Jantzen/Jettel 2016:Die Worte des Verleumders sind wie Leckerbissen, und die dringen hinab in die Kammern des Leibes. a)
a) Sprüche 26, 22; 26, 20; 3. Mose 19, 16; Kammern Sprüche 20, 27; 20, 30
English Standard Version 2001:The words of a whisperer are like delicious morsels; they go down into the inner parts of the body.
King James Version 1611:The words of a talebearer [are] as wounds, and they go down into the innermost parts of the belly.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:18, 8: Leckerbissen. Das stammt von einem hebr. Wort, das »gierig verschlingen« bedeutet. Dieser Spruch wird in 26, 22 wiederholt.




Predigten über Sprüche 18, 8
Sermon-Online