Sprüche 20, 7

Das Buch der Sprüche, das Buch der Sprichwörter, die Sprüche Salomos

Kapitel: 20, Vers: 7

Sprüche 20, 6
Sprüche 20, 8

Luther 1984:Ein Gerechter, der unsträflich wandelt, -a-dessen Kindern wird's wohlgehen. -a) Psalm 112, 1.2.
Menge 1949 (V1):Wer in seiner Unsträflichkeit als gerechter Mann wandelt: - wohl seinen Kindern nach ihm! -
Revidierte Elberfelder 1985:Wer in seiner Lauterkeit als Gerechter lebt-1a- - glücklich seine Kinder nach ihm!-b- -1) w: wandelt. a) Hiob 1, 1.8; Psalm 15, 2-5. b) Sprüche 14, 26.
Schlachter 1952:Ein Gerechter, der in seiner Unsträflichkeit wandelt, - wohlgehe es seinen Kindern nach ihm!
Zürcher 1931:Der Fromme geht unsträflich seinen Weg; / wohl seinen Kindern, die nach ihm kommen! /
Buber-Rosenzweig 1929:Der in seiner Schlichtheit einhergeht, der Bewährte, beglückt seine Kinder nach ihm!
Tur-Sinai 1954:Der schlichthin wandelt, der Gerechte / beglückt sind seine Kinder nach ihm! /
Luther 1545:Ein Gerechter, der in seiner Frömmigkeit wandelt, des Kindern wird's wohlgehen nach ihm.
NeÜ 2016:Wer rechtschaffen lebt, wie Gott es gefällt: / Glücklich die Kinder, die er hinterlässt!
Jantzen/Jettel 2016:Wer in seiner Lauterkeit* wandelt – als ein Gerechter: selig sind seine Söhne nach ihm! a)
a) Hiob 1, 1; Psalm 15, 2 .3 .4 .5; Söhne Sprüche 14, 26; Psalm 37, 26; Psalm 112, 2
English Standard Version 2001:The righteous who walks in his integrity blessed are his children after him!
King James Version 1611:The just [man] walketh in his integrity: his children [are] blessed after him.