Jesaja 57, 17

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 57, Vers: 17

Jesaja 57, 16
Jesaja 57, 18

Luther 1984:Ich war zornig über die Sünde ihrer Habgier und schlug sie, verbarg mich und zürnte. Aber sie gingen treulos die Wege ihres Herzens.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Nur wegen seiner sündhaften Habgier habe ich (dem Volk) gezürnt und es strafend heimgesucht, indem ich zornig mich verbarg, während es abtrünnig seinem selbstgewählten Wege nachging.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wegen der Sünde seiner Habsucht-1- zürnte ich und schlug es-a-, indem ich mich verbarg-b- und erzürnt war; doch es ging abtrünnig auf dem Weg seines Herzens-c-. -1) w: wegen der Schuld (, nämlich wegen) seines ungerechten Gewinns. a) Jeremia 6, 13. b) Jesaja 8, 17. c) Jeremia 8, 6.
Schlachter 1952:Über seine sündhafte Habgier ward ich zornig, und ich schlug ihn, verbarg mich und zürnte; da wandte er sich noch weiter ab auf seinen selbsterwählten Wegen.
Zürcher 1931:Ob der Schuld seiner Habgier zürnte ich, und ich schlug ihn, (mein Antlitz) verbergend und zürnend; doch abgewandt ging er die Wege des eignen Herzens.
Luther 1912:Ich war zornig über die Untugend ihres Geizes und schlug sie, verbarg mich und zürnte; da gingen sie hin und her im Wege ihres Herzens.
Buber-Rosenzweig 1929:Um die Verfehlung seiner Gewinnsucht ergrollte ich, schlug ich ihn, mich verbergend, da ich grollte. Er ging abgekehrt auf dem Weg seines Herzens -
Tur-Sinai 1954:Um seines Raffens Schuld hab ich gezürnt / und es geschlagen, mich verbergend, zürnend; / da wandelt' es verführt auf seines Herzens Weg. /
Luther 1545 (Original):Ich war zornig vber die vntugent jres Geitzes, vnd schlug sie, verbarg mich vnd zörnete, Da giengen sie hin vnd her im wege jres hertzen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich war zornig über die Untugend ihres Geizes und schlug sie, verbarg mich und zürnete; da gingen sie hin und her im Wege ihres Herzens.
NeÜ 2021:Zornig war ich wegen ihrer Sünde, / wegen ihrer Habsucht schlug ich mein Volk. / Ich wandte mich von ihnen ab und brachte Unheil über sie. / Und sie gingen weg, ihren eigenen Weg.
Jantzen/Jettel 2016:Wegen der Ungerechtigkeit seiner Habsucht ergrimmte ich und schlug es, indem ich mich verbarg und ergrimmt war. Und es wandelte abtrünnig auf dem Wege seines Herzens. a)
a) Habgier Jesaja 5, 8; 56, 11; Sprüche 1, 19; Jeremia 6, 13; verbarg Jesaja 8, 17; selbsterw . Jeremia 5, 3
English Standard Version 2001:Because of the iniquity of his unjust gain I was angry, I struck him; I hid my face and was angry, but he went on backsliding in the way of his own heart.
King James Version 1611:For the iniquity of his covetousness was I wroth, and smote him: I hid me, and was wroth, and he went on frowardly in the way of his heart.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:57, 14: Im Gegensatz zu den Gerichtsandrohungen wegen Götzendienst (V. 3-13), werden in V. 14-20 Segensverheißungen genannt. 57, 14 Räumt jeden Anstoß aus dem Weg. Der Befehl lautet, alle Hindernisse zu entfernen, um dem Volk Gottes dem Weg zu bereiten, zu ihm umzukehren (62, 10).




Predigten über Jesaja 57, 17
Sermon-Online