Jeremia 4, 11

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 4, Vers: 11

Jeremia 4, 10
Jeremia 4, 12

Luther 1984:Zu der Zeit wird man diesem Volk und Jerusalem sagen: «Es kommt ein heißer Wind von den kahlen Höhen aus der Wüste, geraden Weges zu der Tochter meines Volks, nicht zum Worfeln noch zum Sichten.»
Menge 1949 (V1):In jener Zeit wird man zu-1- diesem Volk und zu-1- Jerusalem sagen: «Ein Glutwind von den kahlen Höhen in der Wüste kommt dahergestürmt auf die Tochter meines Volkes zu, ungeeignet zum Worfeln und ungeeignet zum Sieben des Korns, -1) o: von.
Revidierte Elberfelder 1985:In jener Zeit wird diesem Volk und Jerusalem gesagt werden: Ein heißer Wind von den kahlen Höhen-1- in der Wüste kommt (gerade)wegs zur Tochter meines Volkes nicht zum Worfeln und nicht zum Läutern-a-, (sondern) -1) o: Karawanenwegen. a) Jeremia 23, 19; 30, 23; 51, 1; Hosea 4, 19.
Schlachter 1952:Zu jener Zeit wird man zu dem Volk und zu Jerusalem sagen: «Ein heißer Wind kommt von den kahlen Höhen der Wüste zu der Tochter meines Volkes, nicht zum Worfeln und nicht zum Säubern;
Zürcher 1931:Zu jener Zeit wird man zu diesem Volk und zu Jerusalem sagen: Über heisse Wüstenhöhen kommt der Sturm an die Tochter meines Volkes; nicht zum Worfeln, nicht zum Säubern,
Buber-Rosenzweig 1929:Zugesprochen wirds in jener Zeit diesem Volk und Jerusalem: Ein harscher Braus, von Kahlhöhn in der Wüste, des Wegs auf die Tochter meines Volks zu, nicht zum Worfeln, nicht zum Säubern,
Tur-Sinai 1954:In jener Zeit wird man von diesem Volk und von Jeruschalaim sprechen: ,Wind glüht der Wüste Auen / meines Volkes Weg; / nichts da zum Worfeln, nichts zum Säubern! /
Luther 1545:Zur selbigen Zeit wird man diesem Volk und Jerusalem sagen: Es kommt ein dürrer Wind über dem Gebirge her, als aus der Wüste, des Weges zu der Tochter meines Volks zu, nicht zu worfeln noch zu schwingen.
NeÜ 2016:Dann werde ich diesem Volk und Jerusalem sagen:'Ein Glutwind von den kahlen Wüstenhöhen / stürzt sich auf mein Volk herab. / Er ist nicht zum Worfeln geeignet, / zum Reinigen von Getreide,
Jantzen/Jettel 2016:„In jener Zeit wird diesem Volk und Jerusalem gesagt werden: ‚Ein heißer Wind von den kahlen Höhen in der Wüste kommt [gerade]wegs zur Tochter meines Volkes, nicht zum Worfeln und nicht zum Säubern, 1) [sondern] a)
a) Jeremia 30, 23; Hesekiel 17, 10; Hosea 13, 15
1) d. h.: eim Wind, der zum Worfeln und zum Reinigen des Getreides nicht zu brauchen ist
English Standard Version 2001:At that time it will be said to this people and to Jerusalem, A hot wind from the bare heights in the desert toward the daughter of my people, not to winnow or cleanse,
King James Version 1611:At that time shall it be said to this people and to Jerusalem, A dry wind of the high places in the wilderness toward the daughter of my people, not to fan, nor to cleanse,