Jeremia 10, 11

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 10, Vers: 11

Jeremia 10, 10
Jeremia 10, 12

Luther 1984 Jeremia 10, 11:So sagt nun zu ihnen: Die Götter, die Himmel und Erde nicht gemacht haben, müssen vertilgt werden von der Erde und unter dem Himmel.
Menge 1926 Jeremia 10, 11:[So sollt ihr von-1- ihnen sagen: «Die Götter, die den Himmel und die Erde nicht geschaffen haben, diese werden von der Erde und unter diesem Himmel hinweg verschwinden.»]-2- -1) o: zu. 2) dieser V. ist aram. geschrieben, also wohl späterer Zusatz.
Revidierte Elberfelder 1985 Jeremia 10, 11:So sollt ihr zu ihnen sagen: Die Götter, die den Himmel und die Erde nicht gemacht haben, die werden von der Erde und unter diesem Himmel verschwinden-1a-. -1) dieser V. ist bis auf ein Wort in aram. Sprache verfaßt. a) Jeremia 43, 12.13; 50, 2; 51, 18; 1. Samuel 5, 4; Jesaja 57, 12.
Schlachter 1952 Jeremia 10, 11:So sollt ihr nun also zu ihnen sagen: Die Götter, welche weder Himmel noch Erde erschaffen haben, sollen von der Erde und unter dem Himmel verschwinden. -
Zürcher 1931 Jeremia 10, 11:
Buber-Rosenzweig 1929 Jeremia 10, 11:- Also sprecht zu ihnen: Die Götter, die Himmel und Erde nicht haben geschaffen, abgeschafft werden sie vom Erdreich, unterhalb dieses Himmels hinweg. -
Tur-Sinai 1954 Jeremia 10, 11:So sollt ihr zu ihnen sprechen-1-: ,Die Götter / die Himmel und Erden nicht gemacht / verschwinden von der Erd und unter diesem Himmel weg!' -1) aramäisch.++
Luther 1545 Jeremia 10, 11:So sprechet nun zu ihnen also: Die Götter, so den Himmel und Erde nicht gemacht haben, müssen vertilget werden von der Erde und unter dem Himmel.
NeÜ 2016 Jeremia 10, 11:Sagt den Völkern: Diese Götter, die weder Himmel noch Erde geschaffen haben, werden unter diesem Himmel von der Erde verschwinden. f)Dieser Vers steht im Grundtext in aramäischer Sprache. f)
Jantzen/Jettel 2016 Jeremia 10, 11:So sollt ihr zu ihnen sprechen: Die Götter, die den Himmel und die Erde nicht gemacht haben, diese werden verschwinden von der Erde und unter diesem Himmel hinweg. a)
a) Jeremia 10, 15; 43, 12 .13; Psalm 96, 5; Jesaja 2, 18