Hesekiel 18, 3

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 18, Vers: 3

Hesekiel 18, 2
Hesekiel 18, 4

Luther 1984 Hesekiel 18, 3:So wahr ich lebe, spricht Gott der HERR: dies Sprichwort soll nicht mehr unter euch umgehen in Israel.
Menge 1926 Hesekiel 18, 3:So wahr ich lebe!» - so lautet der Ausspruch Gottes des HErrn -: «ihr sollt fortan diesen Spruch in Israel nicht mehr im Munde führen!
Revidierte Elberfelder 1985 Hesekiel 18, 3:So wahr ich lebe, spricht der Herr, HERR-1-, wenn ihr diesen Spruch in Israel noch gebraucht-2-! -1) w: ist der Ausspruch des Herrn, HERRN. 2) der Satz ist eine Schwurformel, in der die zweite Hälfte - ws. eine Verwünschung - nicht ausgesprochen wurde.
Schlachter 1952 Hesekiel 18, 3:So wahr ich lebe, spricht Gott, der HERR, ihr sollt dieses Sprichwort hinfort in Israel nicht mehr brauchen!
Zürcher 1931 Hesekiel 18, 3:So wahr ich lebe, spricht Gott der Herr, ihr sollt fortan diesen Spruch in Israel nicht mehr im Munde führen.
Buber-Rosenzweig 1929 Hesekiel 18, 3:Sowahr ich lebe, Erlauten ists von meinem Herrn, IHM: wirds euch fortan noch möglich sein, mit diesem Gleichwort zu wörteln in Jissrael,...!
Tur-Sinai 1954 Hesekiel 18, 3:Ich lebe! ist der Spruch Gottes, des Herrn: Obs euch noch angehn wird, dies Sprüchlein in Jisraël herumzusprechen!
Luther 1545 Hesekiel 18, 3:So wahr als ich lebe, spricht der Herr HERR, solch Sprichwort soll nicht mehr unter euch gehen in Israel.
NeÜ 2016 Hesekiel 18, 3:So wahr ich lebe, spricht Jahwe, der Herr:Diesen Spruch soll keiner von euch mehr benutzen!
Jantzen/Jettel 2016 Hesekiel 18, 3:[So wahr] ich lebe, – [ist der] Ausspruch meines Herrn, JAHWEHS, – wenn ihr diesen Spruch noch weiterhin in Israel gebraucht! a)
a) Kolosser 4, 6