Hesekiel 36, 17

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 36, Vers: 17

Hesekiel 36, 16
Hesekiel 36, 18

Luther 1984:Du Menschenkind, als das Haus Israel in seinem Lande wohnte und es -a-unrein machte mit seinem Wandel und Tun, daß ihr Wandel vor mir war wie die Unreinheit einer Frau, wenn sie ihre Tage hat, -a) 3. Mose 18, 24.25.
Menge 1949 (V1):«Menschensohn, solange die vom Hause Israel in ihrem Lande wohnten, verunreinigten sie es durch ihren Wandel und ihr ganzes Tun; ihr Wandel war vor meinen Augen wie die Unreinheit einer Frau, die ihren Blutgang hat.
Revidierte Elberfelder 1985:Menschensohn, als das Haus Israel (noch) in seinem Land wohnte, da machten sie es unrein durch ihren Weg und durch ihre Taten-a-, wie die Unreinheit der Monatsregel-1- war ihr Weg vor mir-b-. -1) w: der Ausscheidung (vgl. 3. Mose 12, 2; 15, 19ff.). a) 3. Mose 18, 24-28; Psalm 106, 39. b) 3. Mose 15, 19.
Schlachter 1952:Menschensohn, als das Haus Israel in seinem Lande wohnte und sie dasselbe mit ihren Wegen und Taten verunreinigten, so daß ihr Wandel vor mir war wie die Unreinigkeit eines Weibes in ihrer Krankheit,
Zürcher 1931:Menschensohn, als die vom Hause Israel noch in ihrem Lande wohnten, da verunreinigten sie es durch ihren Wandel und ihre Taten; wie die monatliche Unreinheit war ihr Wandel vor mir.
Buber-Rosenzweig 1929:Menschensohn, die vom Haus Jissrael, da sie auf ihrem Boden noch saßen, bemakelten sie ihn mit ihrem Weg, mit ihren Geschäften, gleich dem Makel der Monatssondrung ist ihr Weg mir vorm Antlitz gewesen.
Tur-Sinai 1954:,Menschensohn! Das Haus Jisraël, da sie auf ihrem Boden weilten, da verunreinigten sie ihn durch ihr Wandeln und Handeln, gleich der Unreinheit der Blutabsonderung war ihr Wandel vor mir.
Luther 1545:Du Menschenkind, da das Haus Israel in ihrem Lande wohneten und dasselbige verunreinigten mit ihrem Wesen und Tun, daß ihr Wesen vor mir war wie die Unreinigkeit eines Weibes in ihrer Krankheit,
NeÜ 2016:Du Mensch, als das Volk Israel noch in seinem Land wohnte, haben sie es durch ihr Tun und Treiben besudelt. Ihr Verhalten macht es unrein vor mir so wie die Monatsblutung eine Frau.
Jantzen/Jettel 2016:Menschensohn, das Haus Israel wohnte in seinem Lande, und sie verunreinigten es durch ihren Weg und durch ihre Handlungen; ihr Weg war vor mir wie die Unreinheit einer unreinen Frau. a)
a) verunr . 3. Mose 15, 19; 18, 24-28; Jeremia 2, 7; 3, 9
English Standard Version 2001:Son of man, when the house of Israel lived in their own land, they defiled it by their ways and their deeds. Their ways before me were like the uncleanness of a woman in her menstrual impurity.
King James Version 1611:Son of man, when the house of Israel dwelt in their own land, they defiled it by their own way and by their doings: their way was before me as the uncleanness of a removed woman.