Matthäus 3, 9

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 3, Vers: 9

Matthäus 3, 8
Matthäus 3, 10

Luther 1984:Denkt nur nicht, daß ihr bei euch sagen könntet: -a-Wir haben Abraham zum Vater. Denn ich sage euch: Gott vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken. -a) Johannes 8, 33.39; Römer 2, 28.29; 4, 12.
Menge 1949 (V1):und laßt euch nicht in den Sinn kommen, bei euch zu sagen-1-: ,Wir haben ja Abraham zum Vater.' Denn ich sage euch: Gott vermag dem Abraham aus den Steinen hier Kinder zu erwecken. -1) o: zu denken.
Revidierte Elberfelder 1985:und denkt nicht, bei euch selbst zu sagen: Wir haben Abraham zum Vater-a-; denn ich sage euch, daß Gott dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken vermag. -a) Johannes 8, 39; Römer 2, 28.29.
Schlachter 1952:Und denket nicht bei euch selbst, sagen zu können: Wir haben Abraham zum Vater. Denn ich sage euch, Gott vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken.
Zürcher 1931:und meinet nicht, bei euch selber sagen zu können: Wir haben Abraham zum Vater. Denn ich sage euch: Gott vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken. -Johannes 8, 33-39; Römer 2, 28.29.
Luther 1545:Denket nur nicht, daß ihr bei euch wollt sagen: Wir haben Abraham zum Vater. Ich sage euch: Gott vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken.
Neue Genfer Übersetzung 2011:und meint nicht, ihr könntet euch darauf berufen, dass ihr Abraham zum Vater habt. Ich sage euch: Gott kann Abraham aus diesen Steinen hier Kinder erwecken.
Albrecht 1912:Und laßt euch nur nicht beikommen, zu denken: ,Wir haben ja Abraham zum Vater*.' Denn ich sage euch: Gott kann aus diesen Steinen hier dem Abraham Kinder erstehen lassen.
Luther 1912:Denket nur nicht, daß ihr bei euch wollt sagen: Wir haben Abraham zum Vater. Ich sage euch: Gott vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken. -Römer 2, 28.29; 4, 12;. Johannes 8, 33.39.
Meister:Und meint nicht bei euch selbst zu sagen: ,Wir haben einen Vater-a-, den Abraham!' Denn ich sage euch, daß Gott vermag aus diesen Steinen dem Abraham Kinder zu erwecken. -a) Johannes 8, 33.39; Apostelgeschichte 13, 26; Römer 4, 1.11.16.
Menge 1949 (V2):und laßt euch nicht in den Sinn kommen, bei euch zu sagen-1-: ,Wir haben ja Abraham zum Vater.' Denn ich sage euch: Gott vermag dem Abraham aus den Steinen hier Kinder zu erwecken. -1) o: zu denken.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:und denket nicht bei euch selbst zu sagen: Wir haben Abraham zum Vater; denn ich sage euch, daß Gott dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken vermag.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:und -ima-meint nicht, bei euch selbst zu sagen: Wir haben Abraham zum Vater-a-! Denn ich sage euch, daß Gott dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken vermag. -a) Johannes 8, 39; Römer 2, 28.29.
Schlachter 1998:Und denkt nicht, bei euch selbst sagen zu können: Wir haben Abraham zum Vater. Denn ich sage euch: Gott vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken!
Interlinear 1979:und nicht laßt euch einfallen, zu sagen bei euch selbst: Als Vater haben wir Abraham. Denn ich sage euch: Kann Gott aus diesen Steinen erwecken Kinder dem Abraham.
NeÜ 2016:Und fangt nicht an zu denken, dass ihr doch die Nachkommen Abrahams seid. Ich sage euch: Gott kann Abraham aus diesen Steinen hier Kinder erwecken!
Jantzen/Jettel 2016:Und meint nicht, bei euch selbst sagen [zu können]: ‘Wir haben Abraham zum Vater’, denn ich sage euch: Gott kann dem Abraham aus diesen Steinen Kinder erwecken. a)
a) Johannes 8, 39*
English Standard Version 2001:And do not presume to say to yourselves, 'We have Abraham as our father,' for I tell you, God is able from these stones to raise up children for Abraham.
King James Version 1611:And think not to say within yourselves, We have Abraham to [our] father: for I say unto you, that God is able of these stones to raise up children unto Abraham.

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.'