Lukas 1, 18

Das Evangelium nach Lukas (Lukasevangelium)

Kapitel: 1, Vers: 18

Lukas 1, 17
Lukas 1, 19

Luther 1984 Lukas 1, 18:Und Zacharias sprach zu dem Engel: Woran soll ich das erkennen? Denn -a-ich bin alt, und meine Frau ist betagt. -a) 1. Mose 18, 11.
Menge 1926 Lukas 1, 18:Da sagte Zacharias zu dem Engel: «Wie soll ich das für möglich halten-1-? Ich selbst bin ja ein alter Mann, und meine Frau ist auch schon betagt»-a-. -1) w: woran soll ich das (d.h. die Wahrheit dieser Verheißung) erkennen? a) 1. Mose 15, 8; 18, 11.
Revidierte Elberfelder 1985 Lukas 1, 18:Und Zacharias sprach zu dem Engel: Woran soll ich dies erkennen-a-? Denn ich bin ein alter Mann, und meine Frau ist weit vorgerückt in ihren Tagen-b-. -a) 1. Mose 15, 8; Jesaja 38, 22. b) 1. Mose 17, 17.
Schlachter 1952 Lukas 1, 18:Und Zacharias sprach zu dem Engel: Woran soll ich das erkennen? Denn ich bin alt, und mein Weib ist schon betagt.
Zürcher 1931 Lukas 1, 18:Und Zacharias sagte zu dem Engel: Woran soll ich das erkennen? Denn ich bin alt und mein Weib ist schon betagt.
Luther 1545 Lukas 1, 18:Und Zacharias sprach zu dem Engel: Wobei soll ich das erkennen? Denn ich bin alt, und mein Weib ist betagt.
Albrecht 1912 Lukas 1, 18:Zacharias sprach zu dem Engel: «Wie soll ich das für möglich halten-1-? Denn ich bin ja ein alter Mann, und meine Frau ist auch schon hochbetagt.» -1) daß ich noch einen Sohn bekommen werde.++
Luther 1912 Lukas 1, 18:Und Zacharias sprach zu dem Engel: Wobei soll ich das erkennen? Denn -a-ich bin alt, und mein Weib ist betagt. -a) 1. Mose 18, 11.
Meister Lukas 1, 18:Und Zacharias sprach zu dem Engel: «Wonach soll ich dieses erkennen-a-? Ich bin alt, und mein Weib ist vorgerückt in seinen Tagen!» -a) 1. Mose 17, 17.
Menge 1926 Lukas 1, 18:Da sagte Zacharias zu dem Engel: «Wie soll ich das für möglich halten-1-? Ich selbst bin ja ein alter Mann, und meine Frau ist auch schon betagt»-a-. -1) w: woran soll ich das (d.h. die Wahrheit dieser Verheißung) erkennen? a) 1. Mose 15, 8; 18, 11.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Lukas 1, 18:Und Zacharias sprach zu dem Engel: Woran soll ich dies erkennen? denn ich bin ein alter Mann, und mein Weib ist weit vorgerückt in ihren Tagen.
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Lukas 1, 18:Und Zacharias sprach zu dem Engel: Woran soll ich dies erkennen-a-? Denn ich bin ein alter Mann, und meine Frau ist weit vorgerückt in ihren Tagen-b-. -a) 1. Mose 15, 8; Jesaja 38, 22. b) 1. Mose 17, 17.
Schlachter 1998 Lukas 1, 18:Und Zacharias sprach zu dem Engel: Woran soll ich das erkennen? Denn ich bin alt, und meine Frau ist recht betagt.
Interlinear 1979 Lukas 1, 18:Und sagte Zacharias zu dem Engel: Woran werde ich erkennen dieses? Ich bin ja ein alter Mann und meine Frau vorgeschritten in ihren Tagen.
NeÜ 2016 Lukas 1, 18:Wie kann ich sicher sein, dass das wirklich geschieht?, fragte Zacharias. Schließlich bin ich ein alter Mann und auch meine Frau ist nicht mehr jung.
Jantzen/Jettel 2016 Lukas 1, 18:Und Zacharias sagte zu dem [himmlischen] Boten*: „Wie soll ich das [er]kennen? – denn ich bin ein alter Mann, und meine Frau ist an ihren Tagen ‹weit› vorgeschritten.“ a)
a) 1. Mose 17, 17