2. Korinther 12, 9

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 12, Vers: 9

2. Korinther 12, 8
2. Korinther 12, 10

Luther 1984 2. Korinther 12, 9:Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, damit die Kraft Christi bei mir wohne.
Menge 1926 2. Korinther 12, 9:doch er-1- hat zu mir gesagt: «Meine Gnade ist für dich genügend-2-, denn meine Kraft-3- gelangt in der Schwachheit zur Vollendung-4-.» Daher will ich mich am liebsten um so mehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi Wohnung bei mir nimmt. -1) d.h. der Herr. 2) = muß dir genügen. 3) aL: denn die Kraft. 4) = zu voller Auswirkung.
Revidierte Elberfelder 1985 2. Korinther 12, 9:Und er hat zu mir gesagt: Meine Gnade genügt dir, denn (meine) Kraft kommt in Schwachheit zur Vollendung-a-. Sehr gerne will ich mich nun vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir-1- wohne-2-. -1) o: auf mir. 2) o: zelte. a) Psalm 138, 3; Jesaja 40, 29; Galater 4, 13.
Schlachter 1952 2. Korinther 12, 9:Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen-1-, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen! Darum will ich mich am liebsten vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir wohne. -1) w: Meine Gnade genügt dir.++
Zürcher 1931 2. Korinther 12, 9:Und er hat zu mir gesagt: Meine Gnade ist genug für dich, denn die Kraft erreicht ihre Vollendung in Schwachheit. So will ich nun am liebsten mich vielmehr der Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir Wohnung nehme. -Philipper 4, 13; Jesaja 40, 29.
Luther 1545 2. Korinther 12, 9:und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf daß die Kraft Christi bei mir wohne.
Albrecht 1912 2. Korinther 12, 9:Doch der Herr hat mir geantwortet: «Es genügt dir meine Gnade; denn die Kraft zeigt sich am herrlichsten in der Schwachheit-1-.» So will ich mich denn am liebsten gerade meiner Schwachheiten rühmen, damit Christi Kraft bei mir einkehre. -1) die Kraft, die aus Christi Gnade fließt, offenbart sich da am herrlichsten, wo die menschliche Schwachheit am meisten hervortritt.++
Luther 1912 2. Korinther 12, 9:Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf daß die Kraft Christi bei mir wohne.
Meister 2. Korinther 12, 9:Und Er sprach zu mir: «Es genügt dir Meine Gnade; denn die Kraft wird in Schwachheit vollendet!» Am liebsten will ich mich vielmehr in meinen Schwachheiten-a- rühmen, damit bei mir die Kraft Christi wohne-b-! -a) 2. Korinther 11, 30. b) 1. Petrus 4, 14.
Menge 1926 2. Korinther 12, 9:doch er-1- hat zu mir gesagt: «Meine Gnade ist für dich genügend-2-, denn meine Kraft-3- gelangt in der Schwachheit zur Vollendung-4-.» Daher will ich mich am liebsten um so mehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi Wohnung bei mir nimmt. -1) d.h. der Herr. 2) = muß dir genügen. 3) aL: denn die Kraft. 4) = zu voller Auswirkung.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 2. Korinther 12, 9:Und er hat zu mir gesagt: Meine Gnade genügt dir, denn (meine) Kraft-1- wird in Schwachheit vollbracht-2-. Daher will ich am allerliebsten mich vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, auf daß die Kraft des Christus-3- über mir wohne-4-. -1) TR: meine Kraft. 2) o: vollendet. 3) o: Christi. 4) w: zelte.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991 2. Korinther 12, 9:Und er hat zu mir gesagt: Meine Gnade genügt dir, denn (meine) Kraft kommt in Schwachheit zur Vollendung-a-. Sehr gerne will ich mich nun vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir-1- -ka-wohne-2-. -1) o: auf mir. 2) o: zelte. a) Psalm 138, 3; Jesaja 40, 29; Galater 4, 13.
Schlachter 1998 2. Korinther 12, 9:Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen-1-, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen-2-! Darum will ich mich am liebsten vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft des Christus in mir wohne-3-. -1) w: Meine Gnade genügt dir. 2) o: kommt zur Ausreifung, gelangt ans Ziel durch Schwachheit. 3) o: bei mir wohne.++
Interlinear 1979 2. Korinther 12, 9:Und er hat gesagt zu mir: Genügt dir meine Gnade; denn die Kraft in Schwachheit wird vollendet. Sehr gern also mehr werde ich mich rühmen mit meinen Schwachheiten, damit Wohnung nehme bei mir die Kraft Christi.
NeÜ 2016 2. Korinther 12, 9:Doch er sagte zu mir: Meine Gnade muss dir genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Jetzt bin ich sogar stolz auf meine Schwachheit, weil so die Kraft von Christus auf mir ruht.
Jantzen/Jettel 2016 2. Korinther 12, 9:Und er sagte zu mir: „Es a)genügt dir meine Gnade, denn meine b)Kraft wird in der Schwachheit vollkommen gemacht.“ Also will ich nur zu gerne mich lieber meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft des Christus über mir ‹und um mich› wohne.
a) Richter 7, 2
b) Jesaja 40, 29